pattydoo Blog

Nähen lernen, Schnittmuster und Anleitungen für Nähbegeisterte

Cosy Cape – Kinderponcho für herbstliche Tage

kinder_poncho01Selbst ist die Mama! Da ich für meine Kleene kein passendes, kostenloses Schnittmuster für einen Poncho gefunden habe, habe ich selbst eines gemacht. Ich wollte nämlich gerne einen warmen Umschlagkragen und nicht so viel Stoffgedöns, wie bei den Ponchos, die als Kreis zugeschnitten werden. Zudem sollte der Poncho auch nicht ganz so offen und flatterig sein, deshalb hat mein „Cosy Cape“ Seitennähte.

Habt ihr Lust, auch so ein Teil für eure Kleinen zu nähen? Gerne will ich meinen Poncho-Schnitt* für 2- bis 4-jährige mit euch teilen. Und die Anleitung dazu. Dabei kann das Cosy-Cape auch offen, ohne Seitennähte oder als Wende-Poncho genäht werden.

Freebie Kinderponcho

kostenloser Schnitt für Kinderponcho

Stoffe und Mengen
Für den Aussenstoff empfehle ich einen weichen, voluminösen Stoff wie Fleece oder Woll-Walkstoff. Für das Futter bzw. die Innenseite einen weichen Jersey, Interlock oder Flanell. Die benötigte Stofflänge für Außen- und Futterstoff beträgt jeweils ca. 70 cm (bei mind. 1,40 cm Stoffbreite, dann passen Vorder- und Rückenteil nebeneinander).

Zuschneiden
Folgende Schnittteile werden jeweils einmal aus dem Außenstoff und einmal aus dem Futterstoff zugeschnitten. Die Nahtzugaben müssen bei allen Schnittteilen ergänzt werden, z.B. 1 cm.

  • Vorderteil im Stoffbruch
  • Rückenteil im Stoffbruch
  • Kragen im Stoffbruch (evtl. erst nach Schritt 2 zuschneiden)
  • Tasche

Schritt 1Schritt 1: Tasche nähen
Die Taschen-Schnittteile aus Außen- und Futterstoff werden rechts-auf-rechts zusammen genäht, dabei wird an der unteren Kante eine Öffnung zum Wenden gelassen. Dann werden die Nahtzugaben verschnitten (siehe hier), die Tasche gewendet und gebügelt. Anschließend wird sie rundherum abgesteppt (z.B. 5 mm) und dabei die Wendeöffnung geschlossen. Die fertige Tasche wird entlang der Steppnähte oben und unten auf das Vorderteil aufgenäht (Markierung für Taschenposition auf dem Schnittteil).

Schritt 2Schritt 2: Schulternähte
Die Vorder- und Rückenteile aus Fleece und Jersey werden jeweils entlang der Schultern, rechts-auf-rechts zusammen genäht. Macht dann am besten mal eine Anprobe und schaut, ob der Kinderkopf gut durch den Ausschnitt passt, bevor ihr den Kragen zuschneidet. Falls der Ausschnitt zu eng ist, müsstet ihr ihn größer schneiden und entsprechende Zugaben am Kragen machen. Das würde ich euch bei Bedarf nochmal genauer zeigen.

Wenn ihr, so wie ich, Fleece-Stoff verwendet, empfehle ich euch, an die Kante des Halsausschnittes auf der linken Stoffseite Formband (z.B. von Vlieseline) aufzubügeln. Dies verhindert, dass der Ausschnitt ausgedehnt wird. (Klick auf die Fotos zur Vergößerung.)


Schritt 3Schritt 3: Kragen nähen
Die Kragenteile aus Fleece und Jersey werden rechts-auf-rechts jeweils zu einem Ring geschlossen. Dann werden beide Ringe an der oberen, geraden Kante rechts-auf-rechts zusammengenäht.
Anschließend könnt ihr die die Kante absteppen. Dafür legt ihr die Nahtzugabe innen auf die Futterseite und steppt sie fest, indem ihr außen knapp neben der Naht, ca. 5mm, auf dem Futterstoff näht.

Damit die Kragenkante nicht so wulstig ist, könnt ihr die Nahtzugabe innen abschneiden. Wenn ihr den Kragen nun zusammen legt, wird durch das Absteppen und durch den dicken Fleece-Stoff das Futter an der unteren Kante länger sein. Dieses könnt ihr auf die Länge des Fleece-Kragens zurückschneiden.

Dann wird der fertige Kragen an den Ausschnitt des Fleece-Ponchos angenäht. Am Kragen–Schnittteil sind Markierungen für die Schulternähte, die Schließnaht vom Kragen kommt an die rückwärtige Mitte des Halsausschnittes.


Schritt 4Schritt 4: Aussenstoff und Futter zusammennähen
Nun wird der Aussen-Poncho mit dem Innen-Poncho rechts-auf-rechts zusammengenäht. Dabei werden die auf dem Schnitt markierten, späteren Seitennähte offen gelassen. Dann wird der Poncho gewendet und die Nahtzugaben an den Seitennaht-Öffnungen bis zur Naht eingeschnitten und nach außen geklappt.
Oder ihr wollt einen offenen Poncho, dann näht ihr die Naht komplett und seid schon nach Schritt 5 fertig.

Schritt 5Schritt 5: Halsausschnitt
Jetzt kommt der fummeligste Teil – das Futter wird am Halsausschnitt innen befestigt. Dafür habe ich 3 Vorschläge wie man es machen kann:
a) Mit der Nähmaschine das Futter von außen an die Nahtzugabe des Halsausschnittes festnähen. Allerdings bleibt die Nahtzugabe dann sichtbar.
b) Das Futter mit eingeschlagener Kante von Hand so an die Nahtzugabe nähen, dass diese verdeckt wird.
c) Die fummeligste Variante: beide Schulternähte in der Mitte ein Stück öffnen und durch diese Löcher das Futter einzeln auf der rechten und der linken Ausschnitthälfte mit der Nahtzugabe zusammennähen. Danach die Schulternähte wieder schließen.
Ich hoffe, ihr könnt alles nachvollziehen, leider hab ich für a) und b) keine Fotos und von c) hätte ich nur einen wenig anschaulichen Stoffhaufen fotografieren können.

Schritt 6Schritt 6: Seitennähte schliessen
Zu guter Letzt werden die Seitennähte geschlossen. Dafür gibt’s zwei Varianten. Entweder ganz einfach die Nahtzugaben von Vorder- und Rückenteil mit den Fleece-Stoff-Seiten innen zusammennähen und versäubern (Foto links).

Oder meine Fummel-Variante, bei der die Nahtzugabe später nicht mehr sichtbar ist und der Poncho als Wendeponcho benutzt werden kann. Dafür habe ich zuerst nur die Seitennaht des Außen-Stoffes zusammengenäht (dabei das Futter festgesteckt, damit es nicht versehentlich mit genäht wird). Anschließend wird die Nahtzugabe auseinander gebügelt, das Futter wie auf dem Foto gesteckt und mit der Maschine auf der rechten Seite, in der Fleece-Naht (“im Schatten der Naht“), oder – vielleicht sogar besser – von Hand fest genäht.

Freebie Kinderponcho
 

Kostenloses Schnittmuster Poncho

So – Fertig! Dieses Foto konnte ich meiner Kleenen dann doch noch entlocken.

Ich hoffe, dass ich alles verständlich beschrieben habe, leider habe ich diesmal nicht so viele Fotos gemacht. Bestimmt nähe ich noch einen Zweiten, dann reiche ich welche nach.

Wenn ihr das Cosy-Cape nachnäht, würde ich mich sehr freuen. Hinterlaßt mir gerne einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail, wenn ihr Fragen oder Änderungsvorschläge habt. Und schickt mir doch gerne ein Foto oder einen Link zu Bildern von eurem fertigen Herbstaccessoire.

Na dann viel Spaß beim Nachnähen!

Eure Ina

*Meine kostenlosen Schnittmuster und Nähanleitungen, die ich auf pattydoo zeige, sind in erster Linie für den privaten Gebrauch bestimmt. Wenn du danach genähte Exemplare verkaufen möchtest, schreibe mir bitte eine Mail, um eine Lizenz für das Schnittmuster „Cosy Cape“ zu erhalten: lizenz@pattydoo.de

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 1
    | Flora Fadenspiel meint:

    Wie genial ist das denn! So zauberhaft, das muss ich für meine Tochter auch unbedingt ausprobieren. Formband kannte ich bisher auch noch nicht, wieder was gelernt. Dankeschön für die Anleitung und den Schnitt!

    Liebe Grüße,
    Steffi

  2. 2
    | bee! meint:

    hi!
    wahnsinnig süßer poncho! wäre ich nicht soooo blutige anfängerin, würd ich das doch glatt mal ausprobieren! testprinzessinnen hab ich hier drei stück. aber alleine den kragen krieg ich nie hin….
    ich speicher mir die seite und versuchs in ein paar monaten nochmal ;-D

    mach weiter so!

  3. 5
    | Biba meint:

    Ooooooiiiiiii, der Poncho ist ein Traum! Mir fehlt leider eine Trägerin, daher würde ich ihn zu gerne für mich nähen! Bin leider nicht so geübt im Schnitte entwerfen, vergrößern, verkleinern…
    Hättest du einen Tip? Oder zwei :-) bräuchte Gr. 38.
    Liebe Grüße und großes Lob für deine Seite!!!
    Biba

  4. 7
    | Lieberabenmutter meint:

    Hey Pattydoo, hab gleich den Drucker angeworfen und das Schnittmuster ausdrucken lassen. Ich gehe Freitag einen schönen Fleece kaufen, dann gehts los. Habe nach einem gelungenen Nicki-Shirt nun sämtliche Hemmungen vor dehnbaren Materialien verloren…

    ok, ihr Spitzen-Kräfte lacht mich vielleicht aus, wie ich mich mit dem Zickzack meiner Billig-Nähma durch den Stoff fresse, aber eine gute Maschine will ja verdient sein. Und ich hab das Gefühl, wers auf einfach Art lernt, hat mit einem Luxus-Modell vielleicht später um so mehr Freude.

    Ich hoffe nur, es ist für den Poncho nicht schon zu kalt! Aber der ist sooo süß für meine Dreijährige…

    GRUSS Steffi

  5. Liebe Ina,

    Manchmal findet man einen Blog, und wundert sich, dass man nicht schon viel öfter darüber gestolpert ist. In diesem Fall ist es so!
    Ein schönes Zuhause hast Du Dir hier eingerichtet! :)
    Schöne Dinge schaffst Du, und Deine Videos sind toll!
    Ich freue mich auf viele zukünftige Besuche bei Dir!

    Ein herzlicher Gruß,
    Doro

  6. 9
    | Peggy meint:

    hallo ina,

    ich find deinen blog einfach klasse und möchte nun einiges von dir nach nähen. als erstes möchte ich mich an dem poncho versuchen. nun, ich habe einen polar fleece-stoff als oberstoff und einen dünnen baumwollstoff als unterstoff. kann ich den unterstoff mit vlieseliene h640 verstärken, so dass dieser etwas wärmer wird? nur steif soll er nicht werden. kannst du mir da weiter helfen?

    liebe grüße aus dem schönen harz, die peggy

  7. Die Bilder muss ich zwar nochmal zurechtschütteln, aber einen ersten Eindruck deiner Cape-Variante bei mir gibts schon: http://amberlight-label.blogspot.de/2012/11/designbeispiel-fuchs-and-friends-cosy.html

  8. 11
    | Claudia meint:

    Bin heute erst auf deinem Blog gelandet und bin begeistert von diesem Schnitt. Zum Glück wird er meiner Enkeltochter noch passen. Vielen, vielen Dank für den Schnitt und die tolle Idee. Die Photos, die du eingestellt hast sind so super, dass das Nähen damit wirklich leicht ist. Jetzt muß ich nur noch denpassenden Stoff organisieren! Nochmals danke und beste Grüsse

  9. 12
    | JOLINO meint:

    Liebe Ina,
    herzlichen Dank für das Teilen deines bezaubernden „Cosy Cape “ – Schnittes.
    Ich habe ihn in veränderter Form als Sandmann Kostüm verwendet.
    Fotos gibt es hier: http://jolino-info.blogspot.de/2013/01/karneval-fasching-2013-teil-1-sandmann.html
    Lg Sandra

  10. 13
    | Manuela meint:

    Hallo Ina,

    bin beim stöbern im Netz auf deine tolle Seite gestoßen.
    Mein Sohn und ich waren sofort begeistert von deinen schönen “ Cosy Cape“! Habe, wie JOLINO auch eine Idee für ein Fasching- Kostüm gesucht. Habe das Cape zum als Drachen bzw. Piraten Wende- Kostüm umgestaltet.
    Hat mich einige Nerven gekostet, da meine letzten Näherfahrungen und Durchführungen schon Jahre zurück liegen!

    Danke, für die guten Anregungen und Tipps! Werde gerne immer wieder bei dir vorbei schauen!

    Deine Seite machte Lust auf mehr. :-)

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Hessen, Manuela

  11. 14
    | Saskia meint:

    Das Cape ist super! Nachdem ich es fertig hatte bin ich, mit Hilfe einer Nähfreundin auf folgende Idee gekommen: Nähe beide Capes einzeln, dann die oberste Halsnaht rechts auf rechts der beiden Capes nähen, danach die restlichen Nähte, wenden, Wendeöffnung schließen und am unteren Halsende ringsum absteppen.

  12. 15
    | Sarah Sternthaler meint:

    Liebe Ina,

    also erstens Mal hast du eine ganz niedliche Tochter ;)

    und dann muss ich wirklich sagen: die Farben, der Schnitt, die Idee…einfach ein tolles Kleidungsstück.
    Da ich leider noch keinen Nachwuchs habe und ich selber scharf auf den Poncho bin, nähe ich mir den in groß :)

    Ich bin so froh deine Seite entdeckt zu haben und habe auch schon so viel gelernt von dir.

    Mach weiter so!

    LG aus Dresden
    Sarah

  13. 16
    | Jessica meint:

    Liebe Ina,

    vielen Dank für die tolle Anleitung. Meine Tochter hat eine Mini-Version Deines Ponchos den Frühling (oder was immer das war) über getragen und dafür jede Menge bewundernde Blicke geerntet. Der Schnitt ist wirklich wahnsinnig praktisch und ich werde spätestens im Herbst bestimmt die nächste Version fertig machen.

    Falls es Dich interessiert, findest Du hier Bildchen vom Mini-Cosy-Cape: http://kruemels-mutti.blogspot.de/2013/06/rot-rot-rot-sind-alle-meine-kleider.html

    Liebe Grüße,
    Jessica

  14. We’re a group of volunteers and opening a new scheme in our community. Your site provided us with valuable info to work on. You’ve done an impressive job and our whole community will be grateful to you.

  15. 18
    | Vanessa meint:

    Hi,
    ich hab mich auch mal an den schönen Poncho gewagt.

    Das Ergebnis ist super schön geworden!
    Aber als Anfängerin (ich nähe jetzt seit 2 Monaten) war es manchmal echt ganz schön kniffelig. Nach ein paar mal Naht auftrennen und gewurschtel hat es dann aber doch geklappt.

    Mein Poncho ist ein Wendeponcho. Die Seiten habe ich offen gelassen. Vielleicht werde ich einfach noch KamSnaps anbringen um ihn schließen zu können.

    Den Kragen, also das Futter, habe ich zu 3/4 oben (r.a.r.) zusammengenäht und das noch offene Stückchen habe ich dann durch die Wendeöffnung (hinten, unten) zugenäht. Ich hoffe man kann verstehen wie ich es meine :-)

    Ganz großes Danke schön für die Anleitung und das Schnittmuster

  16. 19
    | Annika meint:

    Huhu!

    Eine Frage, warum bekommt der Poncho ein Innenfutter? Ich habe ihn jetzt in Fleece zugeschnitten. Mir ist nur nicht klar, warum ich ein Innenfutter brauche.
    Man sieht doch nur die Außenseite?

  17. 20
    | Die flinke Nadel meint:

    Eigentlich habe ich ganz was anderes gesucht – und nun hat meine Tochter innerhalb kürzester Zeit einen tollen Poncho! Danke! Toller Blog, ich schaue bestimmt mal wieder rein.

    Kleiner Tipp für den Kragen (mache ich auch immer so bei Kaupzenkleidchen):

    1. Das Innenfutter auf rechts mit dem Halsloch nach oben vor sich legen.
    2. Den Kragen darüberstülpen (Innenfutter auf Innenfutter), natürlich schön passend
    3. Das Fleece auf links auch noch darüber legen, auf die Markierungen achten, feststecken und einmal rundrum nähen.
    4. Fertig!

  18. Hallo Ina,

    zuckersüß und genau nac sowas suchte ich für meine einjährige Maus. Sie lernt gerade laufen und will immer mal aus dem Tragetuch bzw dem Sling hinaus. Und da finde ich einen Poncho ganz praktisch – ist schnell übergeworfen. Wieviel cm sollte ich kürzen, damit er ihr passt oder ist zw. 1- und 2-jährigen nicht allzu viel Unterschied?

    Liebste Grüße
    Diana

  19. 22
    | Miriswelt meint:

    Liebe pattydoo,

    Ich bin völlig begeistert von deinem Cape. Hab’s direkt auch als wendecape nachgenäht und ‚innen‘ mit ein paar Blumen verziert. Wird auch gleich morgen als Geburtstagsgeschenk für mein Patenkind eingesetzt.

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster!

    LG
    Miriswelt

  20. 23
    | Marina meint:

    Hallo,

    Ich finde deine Sachen toll. Ich habe auch schon die eine oder andere Idee von dir genutzt.
    Ich bin begeistert :-)

    Ich will diesen Poncho für meine Nichte nähen. Sie wohnt leider weiter weg und ich kann nicht Maß nehmen.
    Kannst mir einen Tipp geben wieviel ich zu deinem Schnittmuster dazu nehmen muss damit ich auf Größe 134.

    Ich habe noch nicht so viel Erfahrung.

    Vielen Dank :-)

  21. 24
    | Steffi meint:

    Hallo,
    ich muss mal nachhcken, ich habe dieses Teil schon lange auf meiner to do Liste stehen und will mich endlich rantrauen!
    Aber beim besten Willen ich kapiere nicht wie die Fummelvariante beim Kragen funktionieren soll.
    Kannst du mir das vielleicht nochmal erklären, ich steh echt auf dem Schlau!!

    glg Steffi

  22. 25
    | linda meint:

    Hi Du!

    SuperschoenesTeil. Bin auf der SUche nach einer WEste fuer meinen Kleinen. Vielleicht naeh ich ihm einfach den Poncho?!
    Du sag mal, wenn man keinen Overlockstich hat. Geht dann auch Zickzack???

    Ganz liebe Gruesse

    Linda

  23. Auch wenn ich selbst kein Kind habe. Diesem zuckersüßem Poncho konnte ich nicht widerstehen.

    Daher wird nun die kleine Tochter einer Arbeitskollegin stolze Besitzerin eines Ponchos.

    http://franzilla-berlin.blogspot.de/2014/01/poncho.html

  24. 27
    | Anja Ickenroth meint:

    Hallo Ina,

    habe deine super Anleitung ausprobiert in grõße 98. Ist mir super gelungen. Ich war richtig stolz . So nun möchte meine Nichte auch ein Poncho, aber sie ist 5 Jahre. Ich weißnicht genau wie ich den Schnitt vergrößere in 128/132. Ķönntest du mir bitte ein Tip geben ? Danke nochmals für deine tolle Anleitungen.

    Lg Anja

  25. Einmal was Anderes. Immer weiter so.

  26. 29
    | Helen meint:

    Hallo Ina!! Folge deinen Blog jetzt schon länger und muss sagen, ICH LIEBE deinen Blog!!!! Habe mich gestern an deinen Cosy Cape (Größe 86 angepasst) gewagt und er ist dank deines Schnittmusters und deiner ausführlichen Anleitung perfekt für meine Kleine geworden!! Danke Danke Danke!!!

  27. 30
    | Anne meint:

    Super schön! Kann man bestimmt auch für kleine leichte Faschingskostüme nehmen, wenn man die passenden Stoffe nimmt, mir schweben da Ideen zu Erdbeere, Marienkäfer u. ä. vor…

    Toller Blog!

    • 31
      | Ina meint:

      Hi Anne,

      ja, das ist ’ne super Idee – der Cape-Schnitt eignet sich tatsächlich wunderbar für so ein Faschingskostüm!

      Liebe Grüße,
      Ina

  28. 32
    | Manuela meint:

    Hallo Pattydoo, ich bin bei dem Punkt wenden und komme leider einfach nicht weiter. Ich hab es wie auf deinem Bild gemacht, wo du Außen und Innenstoff zusammen nähst- sieht genau so aus, wenn ich dann aber durch die Stellen wende, die offen gelassen werden, habe ich eine Wulst :(

  29. 33
    | Nicole Hanisch meint:

    hallo,
    ich bin ebenfalls nähanfängerin, aber das cosy-cape hat mir so gut gefallen dass ich es einfach versuchen musste.
    und es ist super geworden.
    würde mich über schnittmuster in größeren größen freuen, da meine süße bald nicht mehr in 104/110 passt.

    vielen dank für den tollen schnitt.
    lg nicole

  30. 34
    | Nicole meint:

    Liebe Ina, vorab vielen Dank und ein großes Lob an deinen Blog, er hat mir schon so viel Freude und schöne Nähergebnisse bereitet! Ich möchte jetzt auch für den Herbst ein Cosy Cape nähen und stehe vor einem Problem. Ich habe einen nicht allzu dicken Fleece und einen Jersey Stoff. Wenn ich diese beiden aber nun aufeinander Nähe, wende und absteppe (bisher an der Tasche ausprobiert) sind die beiden Stoffe irgendwie „auf Spannung“ genäht, es kräuselt sich und zwischen den Lagen entsteht sogar ein Hohlraum. Ich hoffe, du weißt was ich meine? Ich könnte mir vorstellen, dass ich vielleicht den Nähfußdruck o.ä. verändern müsste???
    Ich wäre für einen Tipp sehr dankbar, habe ich mich doch schon so auf das schöne Cape gefreut…
    Vielen Dank und liebe Grüße!

    • 35
      | Nicole meint:

      P.s. Mir scheint, als sitze der Fleece locker, bzw mit Spiel, dadurch, dass der Jersey, warum auch immer viel zu straff aufgenäht wurde und spannt…

  31. 36
    | Buhl, Dagmar meint:

    Bin nach über 30 Jahre wieder fürs nähen verdonnert. Meine Enkelin möchte dieses Cap gerne haben, ich hoffe das ich das auch hinbekomme da ich mich wohl als Anfängerin fühle. Es ist vieles neu für mich, man lernt ja gerne dazu. Vielen dank für das schöne Schnittmuster.

  32. 37
    | Daniela meint:

    Hallo Pattydoo,
    super süße Idee…Ich bin so verliebt in den Schnitt, dass ich gestern abend noch alles zugeschnitten habe und heute habe ich mich dran gesetzt um es zu nähen….Es ist auch alles Super erklärt, nur mit Schritt 5 komm ich nicht klar :-( Da meine Kleine eh ihren Mittagsschlaf beendet hat, werde ich eine Pause einlegen und es heute Abend weiter probieren…Villeicht stehe ich auch nur auf dem Schlauch…..
    Im Übrigen für alle anderen, ich bin noch Anfängerin und finde es auch für Anfänger super geeignet…

    Gruß Daniela

  33. 38
    | Erika Pfiffner meint:

    Durch Zufall bin ich gestern Abend auf Ihrer website gelandet — und bis morgens um 02 Uhr hängen geblieben!
    Danke vielmal für die schöne Präsentation, Ihre Begeisterung fürs Nähen ist sogar durch den Computer spürbar.
    Offerieren Sie so etwas wie eine Mitgliedschaft? Ich wohne in Zürich, bin fünffache Grossmutter und werde manche
    Vorschläge in die Tat umsetzen. Herzlichen Dank für die „Ideenkiste“. Liebe Grüsse Erika

  34. 39
    | Elke meint:

    Liebe Ina, bin ganz neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus. Deine Nähprojekte sind einfach Traumhaft. Das Cosy Cape ist super schön. Ich würde es gerne für mich machen, leider passe ich nicht ganz rein, größenmäßig. Hast du geschafft es für Erwachsene zu vergrößern? Ich hätte es gerne in Gr 44 Gr 46. Ich habe übrigens einen 11 Jahre alten Sohn, hast du da auch nette Nähideen??
    LG und mach weiter so.
    Elke

  35. 40
    | Sandra meint:

    Liebe Ina, endlich endlich habe ich mich an das Cape herangetraut. Ich muss sagen ich habe schon Respekt vor solch tollen schnitten und wenn ich dann auch noch extra schöne Stoffe dafür kaufe will das was heißen. Alles in allem nicht sooo schwierig wie ich dachte, bis auf die Ärmel, also da wo die Arme rausschauen. Ich wollte das gerne zu haben, hm, es war ein wenig friemelig aber nach einiger Zeit hatte ich es dann geschafft. Allerdings habe ich gemerkt das ich zum einen ein gutes Verhältnis zum Weihnachtsmann brauche damit er mir eine bessere Nähmaschine schenkt und zum anderen hätten ich als Innenstoff einen etwas dickeren Jersey verwenden sollen. Nun ja alles keine großen Sachen und man kann nur draus lernen. Meine Tochter liebt ihren Poncho mit den Eulen drauf sehr. Danke für die tolle Anleitung und den Schnitt.

  36. 41
    | Frieda meint:

    Liebe Ina,

    den Poncho habe ich schon vor einem Jahr genäht für meine 1-Jährige Tochter – hab einfach alles kleiner gemacht :-). Seitdem bekomme ich nur Komplimente und gebe sie heute sehr gerne an Dich weiter. Deinen Blog empfehle ich natürlich auch bei jeder Gelegenheit.
    Gerade habe ich Stoff für Poncho Nr. 2 bestellt. Freude!
    Herzlichen Dank für Deinen wunderbaren Blog und viele Grüße
    Frieda

  37. 42
    | Katinka meint:

    Vielen Dank für das schöne Schnittmuster.
    Ich werde es als Marienkäfer-Cape für Karneval nähen :-)
    Liebe Grüße,
    Katinka

  38. 43
    | c.d meint:

    Hi, ich bin so begeistert davon….ich muss das Schnittmuster unbedingt in Gr. 40 bekommen. Hat jemand eine Idee? Soll ein Geschenk werden für die Mama von der kleinen, die das Teil schon hat ;-)

  39. 44
    | Janina meint:

    Warum kann ich denn das Schnittmuster nicht öffnen?

  40. 45
    | Katrin meint:

    Hi – ich möchte gern deinen Poncho als Rotkäppchen-Variante nutzen. Hast du was im Petto, wie ich da ne Kapuze dran bastle? Ich bin nicht so gut im selber Schnittmuster abändern…. Danke…

  41. 46
    | Julie meint:

    Hallo Pattydoo,

    habe nach deiner Cosy Cape Anleitung ein Oberteil für das Ninja-Kostüm meines Sohnes genäht, ich nähe erst seit Weihnachten und wollte dir für die verständliche schöne Anleitung danken! Jetzt haben wir hier einen sehr glücklichen kleinen goldenen Ninja, der sein Cape auch nach draussen zum Kinderumzug anziehen kann.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] WorldWideWeb – Diese Woche für Euch ein Cosy Cape, schöne DIY Herbstkränze, fallende Herbstblätter, eine Anleitung für Paspeln, […]

  2. […] Für den Spaziergang ein Cape (inspiriert von Inas Kinderversion)… […]

  3. […] Verschließen. Für warme Händchen gibt’s Handschuhe dazu. Viele von euch kennen meine erste Kinderponcho-Variante. Diese habe ich ein wenig gepimpt, nähtechnisch vereinfacht und um zwei Größen […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback