pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Sehr erleichtert!

pattydoo_atelier_Bild01„Hallo liebe Nähfreunde!“ – das kann ich hoffentlich schon bald wieder zu euch in die Kamera sagen! (Achtung: heute kein Tutorial, sondern etwas Persönliches.) Momentan bin ich sehr erleichtert und habe fast ein wenig Angst, dass ich mich zu früh freue, so gut fühlt es sich an! Wie ich euch hier erzählte, habe ich ein paar größere Rückenbeschwerden, die ich jetzt hoffentlich endgültig hinter mich bringen kann! Vielen, vielen Dank für eure lieben Wünsche und Nachfragen!

Es ist schon gemein, wenn man bei dem, was man gerade absolut gerne macht, so unsanft gestoppt wird. In den letzten Wochen konnte ich weder nähen, noch viele andere Dinge machen.

pattydoo_atelier_Bild02

Zum Glück habe ich liebe Menschen um mich herum, die mich sehr aufgemuntert und unterstützt haben. Allen voran mein Liebster, dem ich so unendlich dankbar dafür bin, dass er das mit mir durchgestanden hat! Ich nehme mir vor, immer schätzen zu wissen, wie es sich anfühlt, wenn alles gut ist… also auch mal inne zu halten, das zu fühlen und zu genießen!

pattydoo_atelier_Bild03

Deshalb schreibe ich es hier, mein Vorhaben in Worten: es l-a-n-g-s-a-m angehen zu lassen! Das fällt mir zugegeben schwer, weil ich nach einem langen Weg ohne richtigem Ziel mit pattydoo endlich meine berufliche Erfüllung gefunden habe. Eine Aufgabe, die mir so viel Spaß macht, die ich gerne und hochmotiviert durch euer Feedback verfolge!

pattydoo_atelier_Bild06a

Nun muss ich noch daran arbeiten, meinen Traumjob in Einklang mit meinen anderen Lebensinhalten zu bringen. Es vermischt sich vieles, wenn das Internet stets präsent und das Nähen zugleich mein Hobby ist… Mein Vorsatz fürs Neue Jahr steht also schon fest: einen Weg zu finden, die Nähgedanken und Ideen auch mal ruhen zu lassen!

pattydoo_atelier_Bild04

Weil einige von euch nachgefragt haben, wollte ich euch gerne einen klitzekleinen Einblick in meine Gefühlswelt geben. Nicht, dass ihr euch Sorgen macht! Außerdem habe ich noch einen Ausblick. Denn in der Zwischenzeit konnte ich trotzdem meine Gedanken nicht still halten und hatte fleißige Helfer für die Umsetzung von zwei schönen Sachen:

Erstens: Pattydoo goes (auch) English. Aufgrund der tollen internationalen Resonanz haben wir einen Teil der Videotutorials sowie die entsprechenden Schnittmuster übersetzen lassen. In den nächsten Tagen erscheint also ein English-Button im pattydoo designer.

pattydoo_english_preview

Und zweitens werden wir ein Schnittmuster für Frauen veröffentlichen: ein tailliertes, vielseitiges Jerseykleid, das mir als Weihnachtskleid vorschwebte. Darauf freue ich mich schon ganz besonders!

pattydoo_atelier_Bild10

Ansonsten geht es wie gewohnt mit ein bis zwei Blogposts pro Woche weiter. U.a. möchte ich alle pattydoo-Nähprojekte auflisten, die sich als Weihnachtsgeschenke eignen oder Bücher vorstellen, die ihr euch schenken lassen solltet. Einige fragten nach dem Newsletter, der nur sporadisch kommt. Ich versuche, das zu verbessern, damit ihr bei Neuigkeiten einmal pro Woche eine Mail bekommt! Abonniert pattydoo auch gerne über Bloglovin.

pattydoo_atelier_Bild07

Wenn ihr unsere Shirts TOM oder MAX näht, feiert unbedingt bei der „For Men Only“-Blogparty mit – es gibt tolle Preise zu gewinnen! Einige sehr schöne Nähbeispiele haben sich schon eingefunden.

Euch allen Nähfans da draussen wünsche ich eine wunderschöne, gesunde und möglichst streßfreie Weihnachtszeit! Ich werde sie dieses Jahr besonders genießen!

Very Happy Sewing,
Eure Ina

Kommentare

  1. 1
    | mitje meint:

    Liebe Ina, gute Besserung und einen starken Rücken für die Zukunft. Du hast ja trotzdem schon wieder viel vorgelegt und dir vorgenommen. Aber manchmal ist langsam und weniger langfristig einfach hilfreicher. Ich bin auch jedes Mal gespannt, was es Neues bei dir gibt, aber ich kann auch ein wenig länger warten und freu mich dann umso mehr.

  2. Liebe Ina, ein sehr persönlicher Einblick, den sicher viele nachvollziehen können und ich freue mich, dass es Dir wieder besser geht. Ich bin auf Deinen neuen Schnitt gespannt und viele weiter Pattydoo Beiträge.
    LG
    Kerstin

  3. 3
    | Anne meint:

    Oh, das Kleid ist ja toll! Ich bin sehr gespannt auf das Schnittmuster. In welchen Größen wird es das geben?

  4. 4
    | Yve meint:

    Gute Besserung liebe Ina :)

    Vorsätze fürs neue Jahr sind immer gut, das motiviert.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine tolle Adventszeit, stressfreie Feiertage und einen megaguten Rutsch ins neue Jahr.

    Liebe Grüße
    Yve

  5. Oh, es ist schön zu hören, dass es deinem Rücken wieder besser geht!
    Aber trotz alledem wirklich immer wieder auf dich hören und alles langsam angehen. Ich denke, hier wird dir keiner so schnell weglaufen!
    Das Kleid ist wirklich ein Traum. Ich bin auf das neue Schnittmuster sehr gespannt!
    LG Kristina

  6. 6
    | Marion meint:

    Hallo.
    Das mit dem Newsletter fand ich auch merkwürdig. Wollte Grad tatsächlich bei dir anfragen. Nun eine Erklärung von dir !Wäre schon, wenn man den zu jedem Beitrag bekäme. Dann hätte ich die 50% Rabatt Aktion nicht verpasst.
    Ansonsten gute Besserung weiterhin. Bleib uns erhalten und vielen Dank fuer deine Videos !

  7. Das Kleid mit dem Gürtel ist echt toll geworden!!! Schön, dass es dir besser geht und gute Vorsätze für das neue Jahr hast du gefasst. Liebe Grüße, Elke

  8. 8
    | Ingrid Wendt meint:

    Hallo Ina,
    weiterhin gute Besserung für Deinen Rücken. Ich kann da ganz und gar mitfühlen, da ich selber immer wieder durch Rückenschmerzen aussergefecht gesetzt werde.
    Nimm Dir die Zeit die Du brauchst, dann heilt alles Besser ab und Du kannst wieder an die Nähmaschine usw.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Ingrid

  9. 9
    | FrauSonderbar meint:

    liebe ina,
    das hört sich doch toll an!
    vielleicht suchst du dir ein anderes hobby…eins das dich runterkommen lässt und genauso meditativ ist, wie das nähen… häkeln, stricken, lesen, yoga…
    dann lässt du das nähen arbeit sein. es kann ja auch nicht schaden, die arbeit genauso gerne zu machen, wie die hobbies.
    mir geht es zumindest so und auch meinen freunden und verwandten, die selbsständig sind, geht es ähnlich.
    ich freu mich jedenfalls, bald wieder mehr von dir zu lesen!
    liebe grüße von der ostsee
    marion

  10. Liebe Ina!
    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe dass dein Bandscheibenvorfall wirklich bald Geschichte ist! Bei mir hat es leider nicht geklappt und es kommt immer wieder, dieser unmöglicher Schmerz der einen in die Knie zwingt! Leider ist nähen, so sehr es auch glücklich macht, auch nicht das gesündeste für den Rücken :-(
    Erhol dich gut und genieße die Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße, Lee

  11. Schön zu lesen dass es dir wieder besser geht und du die nötige Unterstützung hast! Ich wünsch dir weiterhin gute Besserung und erhol dich gut in der Weihnachtszeit!

    Liebe Grüße, Jessica

  12. 12
    | Uli meint:

    Liebe Ina,

    schön, dass es Dir langsam besser geht und Du Dich wieder dem nähen widmen kannst.
    Und nochmal muss ich Dir sagen, dass Deine Videotutorials und deine günstigen Schnittmuster es Nähanfängern möglich machen unglaublich viel Motivation zu finden, wenn es auch mal nicht so gut klappt …

    Danke und weiterhin gute Besserung und eine besinnliche Weihnachtszeit mit Deinen Liebsten …

    Liebe Grüße,
    Uli

  13. Liebe Ina,
    schön, dass es dir wieder etwas besser geht. Ich wünsche dir, dass du deine Vorsätze für das nächste Jahr verwirklichen kannst. Hobby und Arbeit zu trennen ist nicht immer einfach, aber wohl notwendig, um sich immer mit vollen Kräften, allem was einem am Herzen liegt, widmen zu können. Ich bin auch selbständig und weiß, wie schwierig das mit dem Abschalten ist, vor allem, wenn man seine Arbeit so gerne macht.
    Ich freue mich schon auf deine nächsten Projekte. Das Kleid sieht super aus!
    Weiterhin gute Besserung und eine schöne Adventszeit für dich und deine Familie!
    Kirsten

  14. 14
    | Martina meint:

    Hallo Ina,
    schön das es wieder aufwärts geht mit deiner Gesundheit. Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute weiterhin, aber wie ist das Zauberwort:
    LANGSAM :-))))

    Das Kleid, oh es ist einfach superschön, genau mein Geschmack.
    Ach Ina, du bist einfach nee Wucht.
    Wie immer liebe Grüße aus Pfalz
    Martina

  15. Weiterhin gute Besserung. Alles Gute.

  16. Liebe Ina

    Ach ja, langsam.. wenn das immer so einfach wäre. Es ist toll, dass es dir besser geht und ich hoffe, das es so bleibt, auch wenn du mal deine gute Vorsätze aus Versehen vergisst.
    Dank deiner tollen Arbeit wurde ich mit dem Nähfieber infiziert und seit 3 Monaten ist es nun auch mein kleiner, feiner Nebenjob. Also Neben… irgendwie doch mehr Hauptjob. Auch mir fällt es nicht immer leicht, mal zur Ruhe zu kommen, was aber bisher glücklicherweise ohne gesundheitliche Konsequenzen.
    Am liebsten nähe ich übrigens LEO und möchte an der Stelle mal das Lob weitergebe, was ich reichlich dafür bekomme!

    Das neue Kleid sieht phantastisch aus – bin sehr gespannt.

    Pass auf dich auf!
    Herzliche Grüsse
    Anett

  17. Liebe Ina,

    auch von mir die allerliebsten Genesungswünsche! Ich bin selber seit einigen Monaten out of order wegen eines Bandscheibenvorfalls im Halswirbel…. NImm dir die Zet, die dein Körper braucht:-)

    LG Mari

  18. 18
    | Cathy meint:

    Liebe Ina !

    Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Dein Vorhaben alles langsmer angehen zu lassen gelingt.
    Ich wünsche Dir und Deinen liebsten eine schöne Vorweihnachtszeit und freue mich sehr bald wirder mehr von Dir lesen etc. :-)

    LG Cathy

  19. 19
    | Jenny meint:

    Liebe Ina,

    ich freue mich zu hören, dass es dir wieder besser geht. Manchmal braucht man so ein Ereignis wahrscheinlich um mal wieder auch auf sich selbst zu achten. Ich drück die Daumen, dass dir dein Vorhaben gut gelingt und freue mich auf das schöne Kleid <3

    Liebe Grüße

    Jenny

    P.S. Im Nikolaiviertel gibt es Feuerzangenbowle. Sehr lecker und hilft super dabei fünfe mal grade sein zu lassen.

  20. 20
    | Petra S. meint:

    Liebe Ina,

    ich freue mich, dass es Dir besser geht, weiter so.
    Dass jeder gesundheitlich fiesen Situation auch ein Nachdenkpotenzial innewohnt,
    hast Du selbst erfahren und der Vorsatz, es langsam anzugehen, ist ganz sicher der richtige Weg,
    wieder vollkommen fit zu werden.

    Trenne möglichst Deine geliebte Arbeit (räumlich, zeitlich und gedanklich) von anderen Inhalten
    und reserviere unbedingt jeden Tag einen Moment nur für Dich.
    Vielleicht entdeckst Du auch ein ganz nähthemenfernes Hobby, dass Dir Entspannung und Freude gibt.

    Auf jeden Fall: bleibe aufmerksam für Deine Bedürfnisse und akzeptiere die Grenzen, die Dir Dein Körper
    in der letzten Zeit überdeutlich zeigte.

    Dir und Deinen Lieben eine gute Zeit,

    Petra

    P.S.
    Kleid und Gürtel sind fantastisch!

  21. 21
    | Hausi meint:

    Liebe Ina,

    heute morgen während des Zähneputzen habe ich noch so gedacht: lange nichts mehr von pattydoo/Ina gehört und gesehen…

    Ich wünsche dir gute Besserung und auch das deine Zukunftspläne in Erfüllung gehen.

    Deine neuen Ideen sind wie immer Spitze,
    LG und eine schöne Vorweihnachtszeit,
    Nicole

  22. 22
    | Leni meint:

    Hallo Ina,
    schön, mal wieder etwas von Dir zu hören! Ich kann gut nach empfinden, wie es Dir ergangen ist, denn mir ist es so ähnlich gegangen und ich bin auch ausgebremst worden!
    Dann muss ich immer an den Spruch von Larissa Rankin denken:“ Wenn wir das Flüstern des Körpers nicht hören, dass etwas aus der Balance geraten ist, beginnt er zu schreien!“ Aber ich denke, ein neues Jahr steht bevor und somit gibt es auch neue Vorsätze!
    Freue mich schon auf das Jeseykleid!
    Dir und Deinen Lieben wünsche ich noch eine schöne Adventszeit
    Leni

  23. 23
    | Ronja meint:

    Hallo Ina, danke das du uns auch privat etwas an deinem Leben teilnhaben lässt.
    Ich gucke jeden 2. Tag auf deinen Blog ob es was Neues gibt. Wenn man länger nichts von dir hört, fragt man sich schon, wie es dir und deinem Rücken wohl geht.
    Ich wünsche dir für das nächste Jahr viel Gelassenheit!
    Ronja

  24. Wie witzig! Ich habe mir so unglaublich tollen Jersey (schwarz/gold) beim Stoffbüro gekauft um mir daraus genau SO ein Kleid für Weihnachten zu nähen, nur hat mir noch das Schnittmuster gefehlt. Du bist meine Rettung <3 Dann gedulde ich mich noch mit dem Kleidchen, bis du das Muster veröffentlichst :)
    Daaaaaaanke! Und natürlich wünsche ich dir auch weiterhin gute Besserung mit dem Rücken :)

    Liebste Grüße, Nora

  25. 25
    | Braun Sylvia meint:

    Hall Ina,

    lass es langsam angehen…. Gute Besserung aus Mannheim …ganz nah bei Heddesheim (dort ging ich zur Schule :-) ).
    Ich wünsch dir ein frohes Fest , einen guten Rutsch und ein g e s u n d e s neues Jahr.

    lg
    Sylvia

  26. 26
    | Angelika meint:

    Liebe Ina,

    ich freu mich, dass es dir besser geht und ich weiß, wie schwer es fällt, zurückzufahren, mir ging es ebenso. Aber jetzt geht es auch mir schon viel besser und die anderen Menschen nehmen es nicht übel oder merken es nicht einmal, wenn man nicht mehr alles und gleich und und und macht. Also dran bleiben an den guten Vorsätzen. Bei mir ist das Nähen auch das Hobby als Ausgleich für den anstrengenden Job, also ist die Idee einer Leserin gar nicht so schlecht, sich als Ausgleich etwas ganz anderes zu suchen.
    Freu mich auch auf das neue Kleid, werd ich mir wohl auch kaufen, aber ich kann warten.
    Eine schöne Weihnachtszeit dir und deinen Lieben
    wünscht Angelika

  27. 27
    | Katja meint:

    Hallo liebe Ina,
    Erstmal wünsche ich dir natürlich gute Besserung damit du das was dir
    Spaß und Freude macht uns weiter beglückst.
    Vielleicht kannst du uns für diesen wunderschönen Blumengürtel mal ein
    Schnittmuster entwerfen.

    Lg Katja

  28. 28
    | Bennli meint:

    Hallo Ina. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und eine entspannte Vorweihnachtszeit mit deiner Familie.
    Ich warte geduldig auf die neue Schnittmuster und freue mich jedesmal auf neues von dir.

    Leylis

  29. 29
    | Bettina meint:

    Liebe Ina,

    es freut mich sehr, dass es dir wieder besser geht und du dir gleichzeitig einige sehr wertvolle Einsichten erarbeitet hast. Ich bin nähsüchtige Psychologin und hab mich ehrlich gesagt schon mehrmals gefragt, wie du Kind, Mann, Job und und und unter einen Hut kriegst – jetzt hat dir dein Rücken eine deutliche message geschickt. Kannst ihm danken – er ist dein Verbündeter und zeigt, wieviel du dir zumuten darfst.

    Weiterhin alles Liebe und herzlichen Dank für deine tollen Ideen und deine Teil-Leidenschaft. Ich empfehle deine Seite allen meinen Freunden! :-))

    Bettina

  30. 30
    | Anne meint:

    Liebe Ina,
    ich habe erst durch diesen Blog-Eintrag von deinem Bandscheibenvorfall gelesen und will dir jetzt ein bisschen Mut für die Zukunft machen :-)
    Vor gut einem Jahr hatte ich auch einen Bandscheibenvorfall (LWS), nachdem ich mich ein halbes Jahr mit Schmerzen gequält habe, die ich nicht einordnen konnte. Danach war total aus der Bahn geworfen. Ich konnte meine Abschlussarbeit nicht verteidigen geschweigedenn in der darauffolgenden Zeit meine Hobbys verfolgen (Nähen und Zeichnen – also sitzende Tätigkeiten! *Zonk-Geräusch*) Eine wirklich depimierende Zeit und ich kann mir daher auch vorstellen, wie rausgerissen aus dem Alltag du dich gefühlt haben musst oder es vielleicht immer noch tust. Ich denke, so ein Vorfall ist immer ein Zeichen kürzer zu treten und etwas im Leben zu ändern und sei es nur, wie man bestimmte Dinge organisiert.
    Ich kann dir aber versprechen: es wird besser. Das wichtigste ist wirklich Sport bzw. Rückengymnastik – die Zeit hierfür sollte man unbedingt investieren! Jetzt – ein Jahr später – könnte ich fast soweit gehen zu sagen, dass es mir besser als zu der Zeit noch vor dem Vorfall geht. Sowohl auf Arbeit als auch zu Hause achte ich jetzt viel mehr auf ergonomisches Arbeiten, mache regelmäßige Pausen vom zu langen Sitzen (wenige Minuten reichen ja schon) und gehe insgesamt körperbewusster durchs Leben.
    Ich denke, du bist diszipliniert und organisiert genug um gestärkt aus dieser Situation hervorzutreten und wünsche dir von Herzen, dass bald wieder vollständig gesund und insbesondere schmerzfrei bist!!!
    Liebe Grüße, Anne!

  31. Hallo Ina,

    wünsche dir ganz schnelle Genesung. Ich weiß wie es ist, Kreuzschmerzen zu haben, denn mir sind schon sämtliche Wirbel rausgerutscht. Das macht keinen Spaß.

    Also, schone dich u. werde wieder gesund. Deine Gesundheit ist wichtiger als alles andere.

    Gruß Gabriele

  32. 32
    | sabinäh meint:

    Liebe Ina,
    Ich kann mir vorstellen, welchen Schmerz du hast. Irgendwann wird alles gut, wenn man seinem Körper und Geist die nötige Zeit gibt!
    Ganz besonders freue ich mich, wenn das Schnittmuster für das schöne Kleid online ist!! :o) Das sieht richtig und pattydoo-typisch aus, ein wenig 50er style, was ich liebe. Mach’s gut. Sabine

  33. 33
    | Lena meint:

    Hallo Ina!

    Danke für diesen Blog-Eintrag! Gute Besserung und gutes Gelingen für Deine Pläne!

    Liebe Grüße, Lena

  34. 34
    | Kerstin meint:

    Liebe Ina,
    schön von Dir zu lesen; hoffentlich bist Du bald wieder topfit.
    Keine Sorge – auch wenn Du mal wenig Zeit für Deinen spannenden Blog und die große Fangemeinde hast: viele von uns sind in Gedanken bei Dir, und gewiss vergessen wir Dich nicht! Selbst wenn Du mal wochenlang nichts von Dir hören bzw. lesen ließest.
    Wir haben (vermutlich) nur dieses eine Leben und sollten uns auch mal schonen, wenn es notwendig ist. Und das Beste aus der Zeit machen, die uns gegeben ist.
    Herzliche Grüße :)

  35. 35
    | Anke meint:

    Alles Gute Ina.
    Dir und deiner Familie eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit

  36. Hallo liebe Ina,

    Als aller erstes möchte ich sagen: Gute Besserung und eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit!
    Ich bin schon seit ewig länger Zeit ein riesen großer Fan von dir und deinem Blog – jetzt habe ich sogar selber einen veröffentlicht. Ist aber noch in den Kinderschuhen :).

    Das Jersey-Kleid ist ein Traum! Könnte es mir zu den Festtagen super mit einer kleinen Rüschenbrosche und einem selbstgebastelten Haarreif vorstellen! :)

    Liebe Grüße,
    Michelle

  37. 37
    | Petra H. meint:

    Liebe Ina, schön das du uns an deine Gedanken teilhaben lässt.

    Es freut mich sehr , dass es dir inzwischen wieder besser geht. Und ja, es ist manchmal besser einen Schritt langsamer zu gehen. Die Gesundheit ist unser größtes Gut.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Vorweihnachtszeit und weiterhin gute Besserung!

    Ach übrigens … das Kleid ist der Hammer … *habenwollen* :o)) … freu mich schon jetzt darauf!

    Liebe Grüße

    Petra

  38. 38
    | Theresa meint:

    Es ist toll, dass es dir wieder besser geht! Aber ich glaube, du kannst Gedanken lesen, genau solch ein Jerseykleid suche ich gerade und wollte dir nach dem ich fertig war mit dem lesen des Blogposts eine Mail schreiben, ob du so etwas vielleicht nicht mal in Angriff nehmen kannst. Dann scroll ich runter und was sehe ich? Genau das was ich suche! Vielen vielen Dank. Ich werde es auf jeden Fall kaufen!
    Liebe Grüße
    Theresa

  39. 39
    | Naumann Rita meint:

    Hallo Ina ,
    ja mit dem Rücken ,das gehört zu den Berufserkrankungen
    der Schneiderinen.Du hast dir wirklich zuviel zugemutet,
    aber verständlich ,wenn es soviel Spaß macht .Ich mache zuwenig
    finde einfach nicht den Anfang.Vielleicht habe ich auch zuviele Ideen
    auch in anderen Bereichen,weiß nicht.
    Du hast sehr viel erreicht ,alles ganz toll aufgebaut ,
    aber jeder brauch mal eine Pause ,und wenn man gesundheitlich
    Probleme hat erstrecht.
    Erhole Dich ,mache was deinem Körper gut tut ,denn Du hast noch
    soviel Zeit ,schönes für Dich zu tun und uns zu übermitteln.
    Eine schöne Weihnachtszeit und komme gut ins neue Jahr
    das wünscht Dir
    Rita

  40. 40
    | Elisabeth meint:

    Liebe Ina,

    weiterhin gute Besserung und viel Erfolg beim finden der richtigen Balance. Ich glaube auch das muss man üben. :-)
    Ich wünsche dir einen schönen ausgeglichenen Advent und trotz allem weiterhin so tolle Ideen

    Elisabeth

  41. 41
    | Maya Sun meint:

    Liebe Ina,

    wie schön, dass es dir wieder besser geht. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du es schaffst Privatleben und Berufsleben in Einklang zu bringen und dir auch die notwendige Ruhe zu gönnen.
    Eine schöne Adventszeit wünsche ich dir und deiner Familie.

    Liebe Grüße
    Maya

  42. 42
    | Nici meint:

    Liebe Ina… Ich bin froh das ich deinen Blog gefunden habe und danke dir für die schönen Videos, tutorials und die tollen Schnittmuster. Du hast mir den Spass am nähen gegeben und ich merke den Suchtfaktor:)

    Die Gesundheit geht aber vor und ich warte gerne auch etwas länger..

    Lieben Gruss.

    Nici

  43. Liebe Ina,
    ich freue mich zu hören, dass es gesundheitlich wieder bergauf geht. Ich kann deine Gefühlswelt sehr gut nachvollziehen. Ich gehe regelmäßig laufen und vor kurzem hat mich eine Knieverletzung so richtig aus der Bahn geworfen. Da bekommt man es auch mal mit der Angst zu tun, wenn man denkt, dass man sein geliebtes Hobby (und bei dir ja auch den Beruf) eventuell nicht mehr ausüben kann. Also geh es wirklich langsam an, damit du es später nicht bereust.
    Und hey, was ist das für ein wunderschönes Kleid? Also der Schnitt ist im Kopf schon vernäht ;-)
    Gestern habe ich mir Tom gekauft, Stoff habe ich auch schon, also hoffe ich, dass ich das Shirt bald zeigen kann.

    Hab ein schönes Wochenende
    liebste Grüße
    Paola

  44. 44
    | sternchensanne meint:

    Liebe Ina, weiterhin gute Besserung!!!! Hatte letztes Jahr auch einen Bandscheibenvorfall, deswegen weiss ich was Du an schmerzen durchstehst. Auf das Jerseykleid freue ich mich wie Volle

  45. 45
    | Anja meint:

    Hallo liebe Ina,

    es ist schön zu hören, dass es Dir schon langsam besser geht. Nimm Dir alle Zeit der Welt, die Du zum Gesundwerden brauchst. Deine Fans werden ein Auge darauf haben, dass Du es l-a-n-g-s-a-m angehen lässt ;o).
    Mach Dir einen gemütichen Advent mit Deinen Lieben und lass es Dir gut gehen.

    Fröhliches Kekseessen,
    /anja.

  46. 46
    | Conny meint:

    Liebe Ina, ich schließe mich meiner Vorschreiberin in vollem Umfang an, wir sind Dir treu auch wenn Du längere Zeit mal nichts von Dir hören lässt, jeder Mensch braucht seine Pausen, zumal Du Dich wieder richtig ausrurieren musst auch im Interesse Deiner Kleinen und Deines lieben Mannes, die brauchen Dich zu allererst, genießt zusammen den Nikolaustag und den folgenden Advent und die schöne Zeit zwischen den Jahren, liebe Grüsse aus Oberfranken!

    Deine treue Kundin und Leserin Conny!!!!

  47. 48
    | Christine meint:

    Hallo Ina!
    Ich lese immer gern Deinen Blog und freue mich über jeden neuen Beitrag. Deine Schnittmuster sind toll – auch für Anfänger – und in Deinen Videos super erklärt. Auch ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung, eine schöne Adventszeit und besinnliche Weihnachten! Du hattest den Schnitt für dieses tolle Jerseykleid als Weihnachtskleid angekündigt. Ich warte schon sehnsüchtig darauf. Wann stellst Du ihn denn online?
    Viele Grüße, Christine

  48. 49
    | Hiltrud meint:

    Hallo Ina. Du bist für mich „die Beste“. Dir schaue ich in den Nähvideos am liebsten zu. Du hast bei mir den Nähvirus ausgelöst

    • 50
      | Hiltrud meint:

      .. Leider fehlt der Rest: ich wünsche dir gute Besserung und alles Liebe für die Zukunft. Eine schöne Adventzeit und geruhsame Feiertage und einen tollen Start in 2015.
      Ich kann warten

  49. 51
    | Gaby meint:

    Hallo Ina,
    ich nehme diesen Post als Anlass, dir für 2015 alles Gute und vor allem sehr viel Gesundheit zu wünschen – und mich für deine Seite zu bedanken, die mir schon soooooo sehr geholfen hat (inzwischen kann ich susie fast im Schlaf nähen und sie ist als Weihnachtsgeschenk super angekommen).

    2014 war auch mein Rückenjahr, obwohl ich schon seit Langem rückenkrank bin. Ich musste 3 Monate lang stramm liegen. Und auch ich habe gerade in dieser Zeit gelernt, wie sehr mein Mann zu mir steht (auch, wenn man das natürlich sowieso weiß. Solche Situationen verändern doch auch viel in einer Beziehung, finde ich).

    Also für 2015: halt den Rücken steif und denke an dich. Du kriegst das sicherlich unter einen Hut, so dass dein Hobby nicht so sehr leiden muss. Es ist schon wichtig, dass man auch mal innehält. :)

Teile deine Meinung mit

Your feedback