pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Bluse wird Kinderkleid – Teil 1

Blusen UpcyclingDa bin ich ja mal gespannt, was meine liebe Tante zu diesem Upcycling (= aus Ausrangiertem wird Neues geschaffen) sagen wird. Von ihr habe ich nämlich diese schöne Punkte-Bluse. Leider hat sie mir nicht gepasst – aber was nicht passt, wird eben passend gemacht! Und so ist aus dem guten Stück relativ schnell noch ein Sommerkleidchen für meine Kleene entstanden. Weiter lesen …

Sommertunika

Pfaff Sommertunika SchleifeHallo, meine lieben Blogleserinnen und -leser! Genau heute vor 3 Monaten habe ich mit meinem Blog begonnen und damals hatte ich nur eine leise Ahnung, was mich erwarten wird. Dass pattydoo zu einem so festen Bestandteil in meinem Alltag werden würde, hatte ich sicher nicht gedacht. Klar, hin und wieder ein Post schreiben, aber es gehört eben noch viel mehr dazu! Weiter lesen …

Im Taschenfieber

Nun sind fast alle Projekte meiner offiziellen* To-Do-Liste erledigt – ich habe zum ersten Mal ein kleines Täschlein mit Bügel ausprobiert (*inoffiziell ist sie natürlich schon wieder um einige neue Punkte gewachsen, aber ihr kennt das ja). Auf die Idee, so ein Must-Have für kleine und große Mädchen zu nähen, hat mich die Molli Makes gebracht. In der ersten deutschen Ausgabe gab es dafür eine wunderbare illustrierte Anleitung sowie einen Schnitt. Weiter lesen …

Baby Kimono von Purl Bee

Eine meiner Lieblingsseiten, die ganz weit oben in meiner Bookmark-Liste für Nähideen steht, ist die von Purl Bee. Regelmäßig gibt es dort wunderschöne Ideen nicht nur zum Nähen, auch zum Sticken, Stricken, Häkeln und Basteln. Diese sind großartig fotografiert und mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen gut nachvollziehbar erklärt, dass man sofort Lust bekommt, sie nachzumachen. Diesmal habe ich den Kimono für Babies genäht. Weiter lesen …

Fischlis

Fish Fiesta RockWo ist der Sommer? Wo ist er geblieben? Vor ein paar Tagen habe ich die Garderobe meiner Kleenen um ein Fischli-Set erweitert – und nun? Passt es thematisch, weil so viel Wasser von oben kommt… Jedenfalls konnte ich neulich nicht an diesem wunderbaren Stoffmuster vorbei gehen, ohne es mitzunehmen. Jetzt habe ich ein Röckchen daraus genäht und auf einem Shirt die Fisch-Motive appliziert. Weiter lesen …

Retrokissen mit DIY-Paspelband

So, Projekt Nr. 1 aus meiner To-do-Liste wäre nun auch abgehakt: die Sofakissen fürs Arbeitszimmer. Und die beinhalten gleich 4 Sachen, die ich sehr gerne mag. Erstens: die Farbe Orange – in der Wohnung macht sie einfach gute Laune! Zweitens: bezogene Knöpfe – sie sind einfach zu machen, wirken aber immer sehr edel. Genauso wie drittens: Paspel. Und viertens: es geht einfach nix über Punkte – ich kann nicht anders, ich liebe Polka Dots! Weiter lesen …

Regenbogenbody

RegenbogenbodyIn meinem letzten Post hatte ich ja schon auf den tollen Blog von Schnabelina verwiesen. Heute gibt’s noch mehr davon. Neben vielen anderen Tutorials und wunderbaren Freebooks zum Nähen, hat Roswitha nämlich vor einer Weile auch eine geniale Anleitung für einen Body, den Regenbogenbody gepostet. Dabei enthält das umfangreiche Freebook die Schnitte und Nähanleitungen für mehrere Varianten… Weiter lesen …

Äffle & Pferdle für die Kleene

aeffleshirt_aermelKennt ihr „Äffle und Pferdle“? Nein? (Oder etwa doch?) Ich würde diese beiden jedenfalls nicht kennen, wenn ich nicht meine Liebe hätte. Und die SWR-Fernsehspots mit den in den 60ern erdachten Trickfilmfiguren sind teilweise so skurril, dass sie schon wieder komisch sind. Finde ich. Niedlich aussehen tun sie allemal, erst recht auf einem Kleid für meene Kleene mit schwäbischen Wurzeln. Weiter lesen …

pattydoo tutorial #4: Nähprojekt Popover Sundress

Popover Sundress FrüchteDas Warten hat ein Ende – jetzt wird das Popover Sundress genäht! In meinem pattydoo tutorial #2 hatte ich bereits die Schnittteile dafür abgepaust, auf den Stoff aufgelegt und zugeschnitten. Im 2ten Teil nähe ich nun das Kinderkleid. Dabei halte ich mich an die Arbeitsschritte, die in der Nähanleitung von oliver + s angegeben sind. Zusätzlich zeige ich euch die Bügelarbeiten, sowie Tipps und Tricks, z.B. wie ihr die Trägerenden schön sauber nähen könnt. Weiter lesen …

Schnipp, Schnapp – die brandneue CUT #7

CUT Nähmagazin #7Was man als Nähtante neben Stoffen nie genug haben kann, sind Schnitte, Anleitungen und Inspirationen. Diese gibt’s im Internet zuhauf, aber auch in schicken Magazinen, die sich ebenfalls immer weiter vermehren (auch das hier). Eines davon ist das CUT Nähmagazin, welches halbjährlich und mittlerweile seit 3 Jahren erscheint. Weiter lesen …

Stoffe kaufen auf dem Holland-Stoffmarkt

Dreimal dürft ihr raten, wo ich heute war. Nagut, die Berliner Hobbyschneiderinnen unter Euch wissen es sowieso. Natürlich auf dem Holland Stoffmarkt in Potsdam. Ja, auch ich mache regelmäßig mit beim Massenkuscheln und -wühlen. Kein Pünktchen- oder Streifenstoff ist dann mehr vor mir bzw. der Verkäuferschere sicher. Zudem decke ich mich dort mit Nähzutaten wie Gurt- und Webbändern, Reißverschlüssen, Taschenzubehör und Knöpfen ein, die man online nicht so leicht findet. Weiter lesen …

Stoff mit der Nähmaschine smoken

Smoknähte sind eine tolle Sache – finde ich! Einfach mit der Nähmaschine und Gummifaden genäht, lassen sich mit dieser Technik Sommerkleider, Blusenausschnitte, Säume an Oberteilen oder Taillenbunde an Hosen, Röcken und Overalls in Form bringen. Aus einem rechteckigen Stoff könnt ihr mit Smoken sogar ein einfaches Kinderkleid ganz ohne Schnittmuster nähen! [Click here for English] Weiter lesen …

„Easy-Peasy“ Sommerkleid mit Smoknähten | Easy-peasy summer dress with smocking

Schritt 6: Träger annähen[Click here for English] Pünktlich zum Sommeranfang gibt es bei mir heute wieder was? Na klar, ein Sommerkleidchen für kleine, aber auch für große Mädchen. Supereinfach, ganz ohne Schnittmuster. Alles was ihr für das „Easy-Peasy“ Sommerkleid mit Smoknähten braucht, ist ein ausreichend großes Stück Stoff und elastischen Nähfaden. Und eventuell noch Zutaten wie Spitze, Borte, (Schräg-) Band oder Kam Snaps. Okay, und ein Maßband. Weiter lesen …

TO DOS: Nähprojekte

TaschenbügelMensch, ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie ich mich jedesmal freue, wenn ich per Mail über einen neuen Kommentar informiert werde. Und so nette auch noch! Danke! Jetzt bin ich schon ganz hibbelig, weil ich noch soviel im Kopp habe, was ich machen möchte. So stehen ein paar Nähprojekte an, die schon materialtechnisch vorbereitet sind und für die ich „nur noch“ – das ist ja immer das Entscheidende – ein passendes Zeitfenster finden muss. Aber wer von Euch kennt das wohl nicht? Weiter lesen …

Schnitt abpausen, auflegen & Stoff zuschneiden

pattydoo tutorial #2So, da ist es endlich – das 2te Tutorial! Nachdem ich mich über das positive Feedback zu Tutorial #1 sehr, sehr gefreut habe, habe ich mich mit meinem lieben Kameramann wieder in die Arbeit gestürzt und die Fortsetzung gestern fertig gestellt. Diesmal zeige ich Euch, wie ich einen Schnitt für ein Bekleidungsstück abpause, wie ich die Schnittteile auf den Stoff positioniere und dann den Stoff zuschneide. Weiter lesen …

Wie nähe ich eine Briefecke?

Briefecke Schritt 7cSeitdem ich mit meinem Nähblog begonnen habe und viel übers Nähen quatsche, bin ich schon einige Male gefragt worden, wie man eigentlich eine rechteckige Stoffecke schön sauber verarbeitet. Und da dies recht einfach ist, möchte ich es euch heute gerne erklären. Schöne Ecken zum Beispiel an Platzsets, Vorhängen oder Tischdecken erhaltet ihr, wenn ihr sie als sogenannte Briefecken verarbeitet. Weiter lesen …

Magazin für kreative Eltern: KLEINFORMAT

kleinformat #9Gestern war es endlich wieder soweit: das neue Kleinformat lag druckfrisch in meinem Briefkasten. Ich habe meinen neuen Schatz schon sehnsüchtig erwartet. Seitdem Dolores den Schritt gewagt hat, dieses wunderschöne Magazin in die Offline-Welt zubringen, verfolge ich es. Genauso wie ihren wunderbaren Blog, der nicht zuletzt für meine Blogomanie* seit gut 3 Jahren verantwortlich ist. Weiter lesen …

Keine halben Sachen

Notizen Nähtip Video2 Kennt ihr sicher auch, oder? Ihr habt alles genau durchgeplant: die nächsten Arbeitsschritte bei eurem Nähprojekt, die Reihenfolge, in der ihr die Zutaten für euer Essen zubereitet, oder das Timing für den Fahrweg mit der S-Bahn. Aber was passiert dann? Klar, es kommt mal wieder anders als vorher gedacht: die Nähte müssen dreimal aufgetrennt werden, das Gemüse ist seniorenkost-tauglich und ein „Kabelbrand“ sorgt dafür, dass man wiedermal zu spät dran ist. Weiter lesen …

Abonniere jetzt den pattydoo Newsletter!

  • Sichere dir ein exklusives Freebie-Schnittmuster
  • Verpasse nie wieder Rabattaktionen
  • Erfahre als Erster von neuen Schnittmustern
Your feedback