pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Wie macht man einen Schnitt für einen Taschenbügel?

Taschen seitlichWie einige von euch wissen, bin ich vor einer Weile zum Taschenbügelfan geworden. Zu meinem ersten Täschlein hat mich die Mollie Makes inspiriert und in meinem pattydoo tutorial #4 hatte ich euch gezeigt wie man so ein Täschlein näht und den Bügel befestigt. Mein Schnitt passt jedoch nur für einen bestimmten Taschenbügel. Deshalb möchte ich euch mal zeigen, wie ihr einen einfachen, passenden Schnitt selbermachen könnt.


Freundlicherweise hat mir Marcel vom DaWanda-Shop Clip & Clutch ein paar Taschenbügel zur Verfügung gestellt. Neben einer großen Auswahl an Bügelformen und -größen verkauft er dort auch spezielle Zangen zur Befestigung.

Taschenbügel Schnittmuster selber machen

Um den Schnitt zu zeichnen, benötigt ihr euren Bügel, einen Bleistift, ein Geodreieck und Papier in ausreichender Größe. Ich zeige euch, wie ihr den Schnitt für einen kleinen Bügel, hier für den Kutscherbügel (8 cm breit) machen könnt.

Weil wir kein flaches Ding ohne Volumen haben möchten, erzeugen wir mit ein paar Schritten Raum und Tiefe. Dann sehen die Täschlein von der Seite z. B. so aus:

Taschen seitlich


Schritt 1Schritt 1: Taschenvolumen

Zuerst zeichnet ihr die Taschenbügelform an der oberen (!) Kante ab und markiert die unteren Enden. Je nachdem wie voluminös eure Tasche werden soll, stellt ihr dann beide Seiten aus. D. h. ausgehend von den Ecken zeichnet ihr mit dem Geodreieck schräge Linien. Dabei bestimmt der Winkel wie voluminös die Tasche später werden soll. Bei einer Tasche ohne Boden sollte der Winkel mindestens 30-Grad betragen. (Klick auf’s Foto für Vergrößerung.)

Schritt 2Schritt 2: Bügellänge und Taschenhöhe

Anschließend übertragt ihr die Länge des Bügels auf die neue, ausgestellte Linie, indem ihr den Taschenbügel links und rechts um den Eckpunkt dreht. Zeichnet das untere Ende ab. Die neue Linie muss genauso lang wie der Taschenbügel sein, sonst passt es später beim Ankleben nicht. Überprüft das evtl. mit einem Maßband. Dann legt ihr fest, wie hoch eure Tasche sein soll – das ist Geschmackssache.

Schritt 3Schritt 3: Seitenlinien & Taschenboden

Ebenso wie die Seitenlinien – die könnt ihr senkrecht, schräg nach innen oder außen zeichnen. Wichtig ist, dass alles symmetrisch ist. Dann entscheidet ihr euch für die Tiefe eures Taschenbodens. Da unser Schnittteil später im Bruch zugeschnitten wird, müsst ihr die halbe Tiefe parallel zur unteren Kante anzeichnen. Der gleiche Wert wird auch an beiden Seiten angezeichnet.

Schritt 4Schritt 4: Nahtzugabe

Durch diesen Punkt zeichnet ihr nun die letzte Linie – ausgehend vom oberen Taschenbügel-Ende bis zur unteren Bruchlinie. Dann kommt noch die gewünschte Nahtzugabe (0,7 bis 1 cm) drumherum (außer am Bruch). Und mit dem Knips markiert ihr die Stelle, bis zu der ihr später die Tasche zusammen nähen müßt bzw. an der oben der Bügel angeklebt wird. Fertig ist der Taschenschnitt!*

Schritt 5Schritt 5: Tasche nähen

Die Tasche wird fast genauso genäht wie in meiner Videoanleitung. Bis auf die Ecken – die werden wie bei der Wendy abgenäht. Ihr müßt genau die Strecke abnähen, die ihr zuvor als Tiefe festgelegt habt. Zum Schluß wird der Bügel befestigt – auch das zeige ich in meinem pattydoo tutorial #5.

So sieht meine fertige Tasche mit dem gezeigten Schnitt aus:

Tasche Kutscherbuegel

Bei dem Schnitt für diesen Bügel habe ich die obere Kante 30 Grad ausgestellt und die Seiten sind gerade.

Tasche mit 30-Grad-Winkel

Bei diesem Herzchen-Bügel ist die obere Kante 20 Grad ausgestellt, die Seiten verlaufen schräg nach außen.

kleine Tasche mit 20-Grad-Winkel

Wenn ihr zum ersten Mal einen Taschenbügel-Schnitt macht, empfehle ich euch, zuerst ein Probeteil zu nähen. Haltet es an den Bügel und schaut, ob Euch Volumen, Höhe, Form und Tiefe gefallen. Probieren geht über Studieren!

sweet bags

Übrigens – wenn ihr bei Clip & Clutch einkauft und bei eurer Bestellung angebt, dass ihr zum ersten Mal eine Bügeltasche machen wollt, bekommt ihr von Herrn Meier sogar einen Taschenbügel gratis zum Ausprobieren dazu!

Anleitung Schnittmuster Taschenbügel

Inspirationen findet ihr z. B. auf meiner Pinnwand oder bei U-Handbag.

Happy Sewing,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Die sehen wirklich so hübsch aus. Ach, wenn ich das nur auch könnte :-))

  2. Das ist ja cool! Habe neulich auch einen Versuch gewagt, eine solche Anleitung zu formulieren, allerdings deutlich stümperhafter :D Da ist sie: http://www.kreativlaborberlin.de/diy-anleitung-inkl-schnittmuster-suesse-kleine-clipboersen-selbstgemacht/

  3. Super Danke.
    Das ist genau mein Fall, endlich mal wieder was konstruieren, rechnen, zeichnen und grübeln. Mit deiner Anleitung werd dieses Projekt jetzt auch endlich in Angriff nehmen. Die Bügel habe ich schon eine Ewigkeit zu Hause liegen. Das einzige was noch fehlt ist das Zeitfenster in dem ich noch nichts vor habe ;)
    lg dodo

  4. Wow… Die sind ja wieder der Hammer, Ina!
    Und den Stoff hast du mit seinen Kringeln auch noch super auf den Verschluß abgestimmt.
    Ich bin begeistert!

    GLG Ines

  5. 6
    | Alex meint:

    Ich bin dir wahnsinnig dankbar dafür! Hab mich hier doof versucht eine Tasche für einen kleineren Bügel zu schneiden und das Ergebniss war eher-naja ich sag mal lieber nichts dazu ;)
    Vielen lieben Dank! Werd mich gleich direkt mal dransetzen

  6. 7
    | Anne meint:

    Das flähääääscht mich voll. :-) Finde die Anleitung wirklich super gemacht. Ich näh eigentlich lieber Klamotten, aber das werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren.

    VG
    Anne

  7. Super – vielen Dank! Gestern habe ich es endlich geschafft Bügeltäschchen zu nähen – Dank deiner Anleitung. Die Bügel lagen hier jetzt fast ein Jahr im Regal, weil das „Schnitt-frei-Schnau*e-zeichnen“ nicht zum Erfolg geführt hat ;-)

    LG,
    Verena

  8. Waaahhh, toll deine Täschchen! Ich habe letztens auch schon so ein Bügeltäschchen genäht, allerdings habe ich beim Schnittmuster erstellen die Seiten nicht genug ausgestellt und habe somit zu wenig Volumen. Hatte diese Anleitung halt noch nicht und auch die von U-Handbag erst zu spät gesehen. Da muss ich wohl noch so eine nähen….:-)
    Danke für den Shop Tip, die Bügel sind ja super. Ich habe meinen bei uns in NL auf dem Wochenmarkt gefunden, aber ich weiss dass, es hier auch ganz oft welche auf Flohmärkten zu finden gibt. Und die sind oft wunderschön alt und verziert. Nur so als Tip :-)
    LG Andrea

  9. 10
    | Sandra meint:

    Sorry,klappt bei mir leider nicht. Trotz genaustem arbeiten passt es nicht.kann eigentlich gut nähen aber das taschenbügel Täschchen schaff ich nicht!!! Hab schon so viele versuche mit verschiedene Bügeln u Stoffen gemacht-immer frustig gewesen .Easy ist anders!

    • 11
      | Ina meint:

      Liebe Sandra,

      was genau klappt denn nicht? Paßt die genähte Tasche nicht an den Bügel? Oder klappt das Befestigen mit dem Kleber nicht? Maile mir gerne mal ein Foto, vielleicht kann ich dir weiterhelfen.

      Liebe Grüße,
      Ina

  10. 12
    | Lydia meint:

    Hallo Ina, die Anleitung ist wirklich toll, aaaber ich komme einfach mit dem einkleben in den Bügel nicht zurecht.
    Die Versuchung ist groß den Winkel von 30 Grad am Anfang einfach wegzulassen. Denn daran scheitert es bei mir …

  11. 13
    | Katja meint:

    Liebe Ina!
    Dank dir habe ich mein erstes Kellerfaltentäschchen genäht – etwas abgewandelt zwar, aber es hat auf Anhieb geklappt!
    Da ich beim Nähen aber immer nur das mickrige IPhone-Display neben mir habe, wünsche ich mir oft, ich könnte deine Anleitungen ausdrucken – so wie diese hier. Aber dann werden die Bilder wieder so klein, dass ich nichts erkennen kann. Vielleicht gibt es ja mal ein pdf?

  12. Ohman wie toll!!! Danke! Sowas habe ich schon ewig gesucht! (nach ein paar (sehr) missglückten Nähversuchen von Bügeltaschen :D )

    *liebe Grüße
    aentschie

  13. Ina du bist die Beste.

    Ich sammel seit ungefähr einem Jahr Taschenbügel. Manchmal nehme ich auch alte Taschen mit einem Bügel mit, vom Flohmarkt oder von Freunden, um daraus eine tolle neue Tasche zu machen.
    Immer wieder habe ich gedacht, na du könntest dich ja mal hinsetzen und es ausprobieren. Aber ich wusste gar nicht, wie und wo ich anfangen soll.
    Für deine Erklärung und Anleitung bin ich dir sehr sehr dankbar. Ich werde es bald mal ausprobieren. Versprochen!

    Deine Susi habe ich zu Weihnachten genäht. Sie ist einfach süß! Und die Anleitung auch spitze!

    Liebe Grüße

    Juli von http://juli-mitliebegemacht.blogspot.de/

  14. I am glad to read about someone else’s opinion. I completely agree and I look forward to seeing more of this content in the future.

  15. 17
    | NORA meint:

    Ich bin begeistert von Deinen Beiträgen und der Aufmachung Deiner Seite!!!
    APPLAUS und weiter so! Vielen Dank für die schönen Ideen und dafür, dass Du sie auch weitergibst!

  16. vielen Dank für die tolle Schnitt-Anleitung . Heute habe ich ein Taschenbügel nach deine Anleitung genäht und die ist toll geworden :)
    Emma

  17. Habe mir gerade das Video angeschaut in dem Du erklärst wie man ein Bügeltäschchen näht. Es ist wirklich toll gemacht und gut erklärt. Aber warum verriegelst Du an den Seitennähten nicht (bei dem Schritt, bei dem die Kanten wo später der Bügel hinkommt, verstürzt werden) Verknotest Du die Fäden da? Denn dieser Punkt ist ja später ziemlich beansprucht…
    Hast Du auch schon probiert, den Bügel statt zu kleben, durch die Löcher anzunähen, funktioniert das?
    Herzliche Grüsse
    Sandra

  18. Hallo hallo,

    Tausend Dank für die Anleitung. Ich hab schon oft getüftelt, wie eine Tasche mit Bügel wirklich toll aussehen kann und bin irgendwie nie richtig zufrieden gewesen. Und heute hat sich Arbeit endlich geloht. Dank der Anleitung ist ein wunderschönes Exemplar rausgekommen. (Wenn mir mein Mathelehrer damals gesagt hätte, dass ich Geometrie zum Nähen brauch, hätt ich’s wohl nicht recht geglaubt

  19. 21
    | Sabine meint:

    Liebe Ina,
    danke für deinen tollen Blog, mit deinen Videos habe ich jetzt angefangen das Nähen zu lernen.
    Leider habe ich jetzt mit meinem Taschenbügel ein Problem ein Schnittmuster hinzubekommen. Ich verzweifel an dem 30° Winkel. Mein Bügel ist rund, hat also keine Ecken von denen aus ich den Winkel ansetzen kann. Wäre dir sehr dankbar, wenn du mir/uns da vielleicht noch einen Tipp geben kannst.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Hallo Sabeine,
      bei runden Bügeln ist der Drehpunkt einfach oben in der Mitte. Ich würde den Bügel einfach abzeichnen, dann mit einem Finger auf die Mitte des Bügels (wo die 2 Verschlüsse sind) drücken, und mit der anderen Hand den den Schenkel ganz unten ca. 20-30 Grad nach außen verschieben, wichtig ist das der Mittelpunkt oben einigermaßen mittig bleibt. Das dann wieder abzeichnen und unter dem Chanier ein Strich machen, andere Seite das gleiche, und schon hast du das Mateial was in den Bügel kommt. Wie der „Bauch“ dann werden soll ist Geschmackssache.
      Was bei runden Bügeln auch sehr oft gemacht wird und wo man nichts nähen muss, ist einfach den Beutel aus einem Stück Stoff. Leder oä. auszuschneiden (am einfachsten mit einem Zirkel).
      Für einen 9cm breite Bügel z.B. kannst Du ein ca. 15- 17cm rundes Stück Stoff nehmen und es mit einigen Falten in den Bügel stecken.
      Hört sich komisch an, ist aber so :-P
      LG Marcel Meier

  20. 23
    | vivroy meint:

    Hallo Ina!

    Ich bin über DaWanda in deinen Blog gestolpert – und begeistert! Ich habe mir vor einiger Zeit Taschenbügel gekauft, aber leider keine passende Tasche für sie kreieren können. Habe heute deine „Formel“ ausprobiert – und schwupps – hatte ich eine kleine Tasche fertig. Vielen Dank! Die restlichen Ideen vom Blog werden übrigens auch noch in nächster Zeit ausprobiert :-)

    Liebe Grüße
    Vivian

  21. 24
    | anya meint:

    Hallo Ina,
    auch ich bin sehr angetan von Deiner Seite, habe ich die Stiftetasche schon erfolgreich genäht, bei der Bügeltasche tue ich mich allerdings etwas schwer. Bitte schreib mir doch, für welche Größe Bügel denn das Täschlein ist, für dass Du hier den Schnitt als pdf reingestellt hast. Kann die Größe leider nicht finden, und vielleicht ist es ja genau die Größe Bügel, die ich hier habe. Dann müsste ich nicht rechnen….
    Danke und Gruß
    Anya

  22. Hallo Ina,
    ich habe mir auf dem letzten Stoffmarkt bei uns auch so eine Bügel gekauft. Eine Anleitung finde ich total klasse. Habe es auch schon ausprobiert. Nun stehe ich aber vor einem großen Problem: wie bekomme ich den Stoff an den Bügel??? Ich weiß überhaupt nicht weiter.

  23. 26
    | Carmen meint:

    Hallo Ina,
    ich verfolge Deinen Blog schon einige Zeit und habe mir schon viele Tipps und Anregungen abgeguckt. Im Monent sitze ich an einem Täschchen mit Taschenbügel. Du hast den Bügel ja angeklbet, bei mir ist er zum Annähen. Leider komme ich damit nicht wirklich zurecht. Dafür würde ich mir auch mal ein Video oder eine Anleitung wünschen. Besonders innen sieht die Naht komisch aus ;-)

    Lieben Gruß, Carmen

  24. 27
    | Wibchen meint:

    Auf den ersten Blick sah mir das ja zu kompliziert aus… Aber heute kamen meine bestellten Taschenbügel an und ich musste natürlich gleich loslegen. Und siehe da: es funktioniert super. Allerliebsten Dank fürs Teilen dieser Anleitung.
    Liebe Grüße aus Frankfurt.

  25. 28
    | Doro meint:

    Liebe Ina,
    Tausend Dank für die tolle Schritt-für-Schritt Erklärung! Ich bin soweit auch zurechtgekommen, allerdings scheitert es bei mir beim Taschenboden. Im Schnittmuster deiner Videoanleitung befindet sich ja rechts und links am bodenteil ein Rechteck im Stoff, wenn man ihn im Bruch zugeschnitten hat. Dieses Rechteck fehlt bei mir aber wenn ich den Schnitt für ein bügeltäschchen selbst erstelle… Entweder ich hab die Anleitung nicht kapiert oder der Schnitt ist doch anders gedacht…? Kannst du mir weiterhelfen?
    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße!
    Doro

  26. 29
    | Anna christina meint:

    Hallo Ina,

    Toll, die Täschchen mit den Bügeln. Bin völlig begeistert und hab mich gleich an die Arbeit gemacht.
    Ich habe mir gerade nach deiner Anleitung einen eigenen Schnitt für den bestellten Bügel entworfen und auch schon genäht. Nun ist der Bogen des fertigen Täschchens breiter und langgezogener als die Rundung des Bügels. Wenn ich das alles in den Bügel schiebe, bekomme ich viele falten, da es zu lang ist. Hatte es vorher nochmal nachgemessen, wie von dir beschrieben. Was hab ich denn da falsch gemacht?

    Würde mich sehr über einen Tipp freuen.

    Liebe Grüße
    Anna christina

  27. 30
    | Steffi meint:

    Hallo Ina,

    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich habe seit Monaten einen Taschenbügel bei mir liegen und wusste einfach nicht wie ich es anstellen soll. Das letzte Wochenende habe ich mich, mit deiner Anleitung bewaffnet, endlich ran gewagt und bin begeistert!!! Das wird mit Sicherheit nicht die letzte gewesen sein :)

    Vielen Dank für diese super Anleitung!!!!

    Lieben Gruß,
    Steffi.

  28. 31
    | Gina meint:

    Hallo, Ina, vielen lieben Dank für deine tollen Anleitungen zu den Kosmetiktäschchen „Susi“ und „Schnappi“. Inzwischen bin ich, genauso wie du, nähsüchtig geworden. Ich habe bereits mehrere Täschchen genäht. Ich merke, dass mir das Nähen immer leichter fällt, nun brauche ich auch keine Anleitung mehr. Auch „Schnappi“ habe ich nun erfolgreich gemeistert, nachdem das erste Täschchen kein sauber vernähtes Innenfutter hatte. Jetzt habe ich den Dreh raus.
    Weiter so, Ina. Danke!
    Liebe Grüße von Gina

  29. 32
    | Nicha meint:

    Habe ein Schnittmuster nach Deiner Anleitung gefertigt, doch ich komme nicht drauf, wie ich beim Vernähen mit den 30Grad umgehen soll. Wie soll ich das vernähen, damit der Bügel später drauf passt? Schade, finde hierzu keine Infos, auch nicht in Deinem Video und wollte gerade loslegen :(

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] In meinem 5ten Tutorial zeige ich euch, wie ihr ein kleines Täschlein, z.B. für Kosmetik-Utensilien selber nähen könnt. Der Taschenbügel wird mit Textilkleber befestigt. Hier ist der Schnitt für das Täschlein aus dem Video: http://www.pattydoo.de/wp-content/upl…Mit meiner Videoanleitung habe ich wohl für den Ausverkauf des passenden Taschenbügels für mein Schnittmuster gesorgt. Deshalb habe ich hier eine Anleitung, wie ihr für fast jeden Taschenbügel einen Schnitt selbst machen könnt:http://www.pattydoo.de/2013/02/anleit… […]

  2. […] Übrigens findet ihr eine großartige Anleitung zur Bügel-Täschchen Schnitterstellung bei Pattydoo! Habe ich vor ein paar Tagen entedeckt. So ein ausfürhliches Tutorial habe ich selten gesehen. […]

  3. […] von Taschenbügeln zeigen lassen. (Ein paar hatte er mir schon gegeben, als ich vor einer Weile dieses Tutorial erstellt […]

  4. […] Edit 12.05.2013: Ihr könnt für jeden beliebigen Taschenbügel auch einfach selbst einen Schnitt machen. Wie das funktioniert, zeige ich hier. […]

  5. […] Schnittmuster nach der Anleitung von pattydoo […]

  6. […] eigenes Schnittmuster, passend zu eurem Bügel, entwerfen. Ich habe mein Schnittmuster mithilfe der Anleitung von pattydoo […]

  7. […] Schnittmuster für jede Form von Taschenbügeln entwickeln könnt zeigt euch die liebe Ina von pattydoo in ihrer Schritt-für-Schritt […]

  8. […] bereits mein Videotutorial zum Bügeltäschlein nähen und meine Fotoanleitung, wie man einen Schnitt für einen Taschenbügel selber machen kann – weil bewegte Bilder noch verständlicher sind, bekommt ihr im neuen […]

  9. […] und Susie Tasche noch so ein Ding nähen. Schnittmuster gab es keins, sondern eine Anleitung von Pattydoo, wie man einen Schnitt bastelt. Super erklärt und doch versagt. Nicht nur, das Kleber und ich, […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback