pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Schnitt abpausen, auflegen & Stoff zuschneiden

pattydoo tutorial #2So, da ist es endlich – das 2te Tutorial! Nachdem ich mich über das positive Feedback zu Tutorial #1 sehr, sehr gefreut habe, habe ich mich mit meinem lieben Kameramann wieder in die Arbeit gestürzt und die Fortsetzung gestern fertig gestellt. Diesmal zeige ich Euch, wie ich einen Schnitt für ein Bekleidungsstück abpause, wie ich die Schnittteile auf den Stoff positioniere und dann den Stoff zuschneide.

Na dann macht’s euch mal gemütlich und holt euch noch schnell was zum Knabbern, denn diesmal ist’s etwas länger geworden. Viel Spaß bei meinem neuen Film!

UND??? Wer hat die 10 Minuten bis zum Ende durchgehalten? Wenn ihr mir Eurer Feedback hier in Euren Kommentaren hinterlasst, würde ich mich wieder riesig freuen! Als Frischling in der „Filmbranche“ will ich nämlich noch ganz viel lernen! Und schreibt mir auch gerne, wie ihr so arbeitet. Welche Erfahrungen habt ihr zum Beispiel mit Kopierpapier zum Schnitt abpausen?

Alles was ich Euch in meinem Film gezeigt habe, ist meine ganz persönliche Arbeitsweise. Es gibt natürlich viele andere Methoden – jede/r muss für sich herausfinden, welche am besten funktioniert. Dies hängt ja auch immer stark vom Nähprojekt ab: dem Schnitt & dem Stoff und nicht zuletzt von den vorhandenen Werkzeugen und Materialien.

Utensilien Zuschnitt

Ich arbeite u.a. mit diesen hier: Seidenpapier, Papierschere, Kopierrädchen, Bleistift, (alternativ) Markierstifte oder -kreide, Lineal, Dreick, Stecknadeln, Stoffschere, Beschwerer (z.B. Konservendosen), Massband.

Hilfreich beim Schnitt-Abpausen ist übrigens auch Klebeband, mit dem man den Schnitt und das Seidenpapier auf dem Tisch fixieren kann.

Damit ihr gleich mitmachen könnt, habe ich einen kostenlosen Schnitt für ein süßes Sommerkleidchen für kleine Mädchen von 2 bis 8 Jahren und sogar deren Püppchen (Größe ca. 45 cm) herausgesucht. Das „Popover Sundress“ von den New Yorker Schnittmachern von „oliver + s“. In dem pdf zum Downloaden und Ausdrucken sind alle Schnittteile enthalten. Dazu gibt es eine Nähanleitung auf Englisch. So kann es aussehen:

Popover Sundress

Und wie im Film versprochen, sind hier noch die Maßtabellen für das Kleid und den Stoffverbrauch (bei Stoffbreite 110 bis 115 cm) umgerechnet in Zentimeterangaben:


Die amerikanischen Größen stehen für das Alter des Kindes, richtet euch also bei der Auswahl danach (2 = 2 Jahre). Der Brustumfang ist der Brustumfang des Kleides – der ist weiter als der Brustumfang des Kindes.

Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne. Dann also viel Spaß beim Zuschnitt – die Fortsetzung, in der ich das Kleid nähe, findet ihr hier.

Liebe Grüße,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 1
    | Franzi meint:

    Hey Ina…
    Ich wollte dir nur mal sagen, dass ich deine Seite und die Videos voll schön und wirklich liebevoll
    umgesetzt finde! Und ja…auch ich hab wieder was dazu gelernt…Weiter so!

    Grüße
    Franzi

  2. 2
    | lila meint:

    Hallo Ina,
    obwohl ich schon viele Jahre nähe, finde ich deine Seite sehr interresant und werde öfter vorbeischauen.
    Bin schon auf neue Videos gespannt. Man lernt ja nie aus.
    Liebe Grüße lila

  3. 3
    | Nora meint:

    Liebe Ina –
    ich bin von deinem Blog total begeistert. Du verstehst es sehr gut, in deinen Tutorials die Arbeitsschritte klar zu definieren und besprichst dazu den Ablauf strukturiert und nachvollziehbar.

    Du machst einem richtig Lust sofort loszulegen!
    Ich freue mich schon auf die nächsten Tips und Tutorials.

    Liebe Grüße Nora

  4. 4
    | Verena meint:

    Hallo Ina,
    ein großes Kompliment für deine Tutorials. Du erklärst wirklich alles ganz genau, so dass auch bestimmt die Nähanfänger den Zugang zu einem tollen Hobby finden werden. Ich zähle mich zwar nicht mehr dazu, werde deine Seite aber auf alle Fälle weiterempfehlen;-)))
    Weiter hin viel Erfolg!
    Verena

  5. 5
    | Monika meint:

    Wieder sehr schön erklärt! Ruhiger Ton, gut verständlich, fachlich fundiert, gute Kameraführung (sie zeigt das, was eklärt wird).

    Du wolltest noch weitere Rückmeldungen:

    Kopierpapier verwende ich keines.

    Ich selber arbeite mit dicker Malerfolie und Permanetmaker zum Abpausen.

    Auch nehme ich gern den Rollschneider mit alter Klinge zum Schnitt ausschneiden und eine neue Klinge zum Stoff schneiden (nur auf passender Matte!)

    Das ganze wird mit Gewichten fixiert, dann brauche ich dafür keine Stecknadeln. :)

    Markieren ist auch gut mit Seifenresten möglilch.

  6. 6
    | Monika meint:

    (ich liefer eine r nach für erklärt und kassiere ein l ein bei möglich .))

    Mach weiter so!

    • 7
      | Ina meint:

      Ihr Lieben, vielen Dank, ich freue mich sehr über Euren Zuspruch! Das spornt mich noch mehr an!

      @ Monika: von der Malerfolie habe ich schon oft gehört, muss ich auch mal ausprobieren. Und einen Rollschneider habe ich mir neulich zugelegt. Eine tolle Sache, gerade für die Schrägbänder. Werde ich bestimmt nochmal in einem Film aufgreifen.

      Liebe Grüße, Ina

  7. 8
    | Caro meint:

    Hallo Ina,

    ich verfolge schon seit Anfang an die Entstehung deiner Website und es macht unheimlich viel Spaß dir beim wachsen zuzusehen :)
    Deine Tutorials habe ich mir bereits sogar schon öfters angesehen. Ich selbst nähe auch schon seit einiger Zeit, bin aber noch „mutige“ Anfängerin. Ich habe zwar ein ganzes Lager voll von Streichelstöffchen, habe aber gerade beim ersten Versuch eines neuen Nähprojekts immer Angst, die tollen Stoffe zu ruinieren, daher habe ich es mir angewöhnt vorher immer mit einem Dummy zu arbeiten, also meistens mit alten Kleidungsstücken, Bettdecken oder alten Stoffen, die ich „verschmerzen“ kann. Mittlerweile bin ich auch über die Begriffe Upcycling oder Refashioning gestoßen und bin tatsächlich dabei geblieben, aus Altem Neues zu machen und es macht mir große Freude ;)
    Dieses Jahr allerdings – um wieder auf mein eigentliches Thema zurückzukommen – habe ich mir aber fest vorgenommen, das Nähen an sich von der Pieke auf zu lernen – also so wie es sich gehört – , da ich bisher meist immer „frei nach Nase“ gearbeitet habe und viel am herumexperimentieren bin/war (ich glaube, wenn mir jemand vom Fach beim Arbeiten zusehen würde, dem würde das Herz stehenbleiben, so viel „Fehler“ oder Arten wie man es nicht machen sollte mache ich). Und deswegen finde ich es ganz toll, dass du uns diese Website zur Verfügung stellst, dir so viel Mühe mit deinen Tutorials machst und es so toll erklärst! Denn es gibt zwar gute Bücher, aber ich persönlich tu mich leichter, wenn ich etwas sehen, d. h. wenn mir jemand Schritt-für-Schritt zeigt, wie etwas geht. Ich tu mich nämlich auch unheimlich schwer, manche Anleitung zu lesen bzw. zu verstehen (das ist übrigens ein „hint“ für ein Thema, das wär echt toll *grins*) und wenn man es nach einer gefühlten Stunde immer noch nicht schnallt, ist man schnell frustriert und man will ja ein Erfolgserlebnis sehen ;)
    Würde das Kleidchen gerne mit dir mitnähen, deshalb freu ich mich schon auf’s nächste Video! ^^ Also: Daumen hoch :))
    Liebe Grüße, Caro

    • 9
      | Ina meint:

      Hey Caro, wow! Danke für deine lieben und vielen Worte! Dass ich mit meinen Filmen – so wie ich es mir erhofft hatte – scheinbar ins Schwarze treffe, ist mir schon fast umheimlich. Es freut mich sehr, wenn ich dir damit Mut zum „richtigen“ Nähen machen kann. Obwohl ich als olle Pedantin manchmal ganz froh wäre, wenn ich „frei nach Nase“ einfach loslegen würde, anstatt jedes Projekt erstmal 3x im Kopf hin- und herzudrehen!
      Und ein kleines Refashion-Projekt habe ich ja auch gerade in Arbeit – mal gucken, ob das Kleid was wird (siehe neuer Post).
      Liebe Grüße, Ina

  8. 10
    | Sandy meint:

    Waren es wirklich 10 Minuten? Es kam mir überhaupt nicht so lange vor :)
    Bisher habe ich nur still gelesen, aber nun muß ich wirklich mal schreiben, denn es ist einfach toll, was du machst! Vielen, vielen Dank dafür! Ich kann immer wieder den ein oder anderen Tipp mitnehmen – das inspiriert mich immer wieder auf’s Neue. Deine Seite habe ich schon oft weiterempfohlen und werde es wieder tun! Ich bin gespannt auf deine nächsten Projekte und freue mich darauf, davon zu lesen oder sie mir anzusehen. Viele Grüße, Sandy

  9. 11
    | Gardise meint:

    Hey team pattydoo,
    ich find es genial, wie sich hier so schnell und beeindruckend gesteigert wurde…hello näh-anime:D! Und auch das Tempo ist super, man ist völlig überrascht, dass es schon vorbei ist.

    Vielleicht noch eine Seitenanregung, wenn ich es bisher nicht übersehen hab, wie wärs denn mit ner Art „faq“ Unterseite? Ich bin mal mutig und hätte da glatt eine erste evtuelle Dauerbrennerfrage: Was hat es mit dem Seitennamen pattydoo auf sich?… auch wenn ich mich vielleicht gerad voll als Banausin geoutet hat;b.

    xxxg

  10. Liebe Pattydoo,

    das ist ja mal ein wirklich schönes und informatives Tutorial. Gefällt mir sehr gut, sowas hätte ich als Nähanfänger auch gut gebrauchen können….

    Liebe Grüße
    Alisna

    • 13
      | Ina meint:

      Liebe Alisna,

      freut mich sehr, dass es dir gefällt! Übrigens die Fortsetzung, in der ich das Kleid nähen werde, folgt bald. Da gibt es wieder den ein oder anderen Tipp, den ihr bestimmt auch für andere Projekte gebrauchen könnt.

      Liebe Grüße,
      Ina

  11. 14
    | Anna meint:

    DANKE für deine Tutorials! Ich liebe sie und JA, ich habe die 10 min bis zum Ende geschaut. So, und nun nähe ich. Schönen Abend, Anna

  12. 15
    | Stefanie meint:

    Hallo Ina,

    ich habe das Video bis zu Ende geschaut. Echt klasse erklärt, auch für Neu-Einsteiger wie mich.

    Der Schnitt für das Kleid ist ausgedruckt, zusammen geklebt und nun warte ich sehnsüchtig auf meine aller erste Stoff Bestellung.
    Es kribbelt in den Fingern, ich will los legen und bin gespannt wie ich mich beim nähen anstelle.

    Bis bald
    Stefanie

  13. 16
    | Tanja meint:

    Danke! Als absolute Nähanfängerin sehe ich Deine Tutorials mit grossem Interesse und sehr viel Freude. Ich nehme eine Menge Anregungen und Tips mit, so wird Nähen wohl ein echtes Hobby für mich. Mach weiter so – ich freue mich auf gaaaaanz viele Folgen :-))

  14. 17
    | JollyJumper meint:

    Du bist sooo klasse.

    Ich bin Nähanfängerin und habe häufig schon Angst vor dem Fachchinesisch einiger Anleitungen. Du erklärst so verständlich und die Videos runden das Erlernte noch ab.

    Mach‘ weiter so! Ich schaue immer wieder sehr gern rein.

    Herzliche Grüße – JJ

  15. 18
    | Barbara meint:

    Hallo Ina:-)

    ich finde deine Tutorials einfach toll! Habe gerade Tutorial 1 und 2 angeschaut und werde michbestimmt bald dranwagen, ans nähen….
    Vor allem gefällt mir die gute Laune und die fröhliche Hintergrundmusik, da macht es gleich noch viel mehr Spaß, dir zuzuschauen! und außerdem ist es echt mutig, hier einfach so im Video fremden Leuten etwas zu erklären, und ich finde du machst das superprofessionell!:-)

    ich freue mich schon sehr, hier mehr zu lesen und lernen!:-)
    lg Barbara

  16. 19
    | Birgit meint:

    Hallo Ina,

    wollte nur mal etwas über smoken lesen und bin auf Dein Video gestoßen. Toll gemacht, Stoff hab ich schon bestellt,

    den Gummifaden noch gekauft und dann nähe ich meiner kleinen Enkeltochter Sommerkleidchen.

    Deine anderen Tipps und Videos werde ich mir natürlich auch ansehen bzw lesen.

    lG Birgit

  17. 20
    | Freya meint:

    Hallo Ina,
    ich bin zufällig über Deine Video’s gestolpert und habe viel Spaß an Deinen Filmen gehabt. Die mir bei vielen Fragen sehr geholfen haben meinen ersten Rock heute fertig zu nähen!
    -auch wenn er irgendwie kleiner geworden ist als gewollt, aber gut das ich noch eine kleiner Tochter habe
    :-) Gibt es vielleicht ein Schnittmuster online für ein einfaches! Kleid in gr 156? 160.
    Vielen Dank für Deine liebevoll gemachten Filmen! Du hast mir sehr geholfen, denn Papier ist geduldig und antwortet nicht so wie bewegte Bilder :-)
    Lg und ich werde immer wieder nachsehen, ob da was für meine großen Mädchen dabei ist
    Freya

  18. 22
    | Sandra meint:

    Liebe Ina,

    bin so froh, auf Deine Seite gestoßen zu sein. Ich habe erst vor ein paar Wochen mit dem Nähen begonnen. Bis jetzt habe ich ein paar Loops genäht. Das ist ja wirklich was für so Anfängerinnen wie mich.

    Durch Deine tollen Videos habe ich richtig Lust bekommen, auch andere Sachen anzugehen. Bücher sind zwar ganz nett, aber Deine Videos habe ich direkt mehrmals geschaut, um alles zu verinnerlichen.

    Gestern habe ich mich dann an das Easy Peasy Kleidchen gewagt. Ich finde es sieht ganz gut aus, nur dass es sich nicht so sehr gekräuselt hat, als das es meiner Tochter nun passt :-( Keine Ahnung wo der Fehler liegt. Krieg ich das Kleid noch enger genäht, ohne die gesmokten Nähten wieder aufzutrennen?
    Außerdem würde ich so gerne das Popover Summerdress für meine Maus nähen. Sie hat einen Brustumfang von 50 cm. Da ist ja Größe 2auch noch zu groß. Kann ich den Schnitt irgendwie verkleinern? Und wenn ja wie mache ich das nur?
    Ganz lieben Dank schonmal für Deine Hilfe!

    Sonnige Grüße aus dem Bergischen Land

    Sandra

  19. 23
    | nadine meint:

    Hallo und danke für die Mühe, die du dir machst, um uns das Nähen näher zu bringen.
    Habe mir das Video für das Kinderkleid angeschaut und hätte Lust es nachzunähen. Da morgen Feiertag ist und somit die Copy Shops geschlossen geht das wohl nicht. Mir scheint, man muss den Schnitt auf DINA3 oder über einen Plotter ausdrucken, da DINA4 wohl zu klein zu sein scheint. Richtig? Das Quadrat ist in inch angegeben. Hast du Erfahrung, was man im Copy Shop sagen muss, damit das dann in der richtigen Grösse tatsächlich auch ausgedruckt wird? Sonst muss man wohl einige ausdrucken, bis es denn dann passt.
    Danke für die Hilfe für den Start..
    Nadine

    • 24
      | Ina meint:

      Liebe Nadine,

      du kannst das pdf ganz normal auf einem Drucker zu Hause auf A4-Blättern drucken.

      Liebe Grüße,
      Ina

  20. 25
    | Lea meint:

    Hallo Ina,

    da der Sommer jetzt ja ganz langsam kommt wollte ich für meine Tochter dieses Kleid nähen. Leider ist ihr Brustumfang nur 51 cm. Dafür gibts ja keinen Schnitt, ist es mögich das einfach umzuändern? Hättetst du dafür vielleicht Tipps?

    LG Lea

  21. 26
    | Constanze meint:

    Hallo Ina,
    wollte mir grad das 2. Video von Dir anschauen. Leider funktioniert es nicht. Es startet zwar, aber ist dann auch gleich wieder zu Ende. Mach ich was falsch?
    Viele Grüße
    Constanze

    • 27
      | Constanze meint:

      Never mind. ;-) Alles gut. Hat geklappt.
      Ich habe ein ähnliches Problem wie Lea. Meine Tochter ist zwar schon 3 Jahre alt, aber hat nur einen Brustumfang von 53cm. Wie bastel ich mir das passende Schnittmuster? Darf ja auch nicht zu kurz werden. Sie ist 96cm groß.
      Danke für Deine Hilfe.
      Constanze

  22. Hallo Ina,

    hab’s mir bis ganz zu Ende angesehen! Ich finde es super, dass Du als Profi auch mal Grundlagen anschaulich für Anfänger erklärst! Es ist toll, dass Du einerseits Deine bevorzugte Methode zeigst und auch noch weitere Alternativen vorstellst! Weiter so!

    Viele Grüße,
    Marie-Christine

  23. 29
    | Johanna meint:

    Liebe Ina,

    ich habe nächste Woche meinen ersten Nähkurs und wollte mir voran ein paar Infos holen,
    damit ich nicht ganz ohne Grundwissen da stehe..

    Und da finde ich deine Super-Seite. Das macht tierisch Lust auf den Kurs und ich werde sobald ich die Grundlagen gelernt habe, bestimmt hier oft stöbern und von Dir lernen.
    Danke Dir für diese klasse Erklärungen im Video :))

    Ganz Liebe Grüße,

    Joji

  24. 30
    | Ute Pfund meint:

    Hi Ina,
    super deine Tipps und Tricks, finde es ganz klasse, dass du dir die Mühe machst.
    Deine erfrischende Art mag ich gerne.
    Hab schon lange nicht mehr genäht, bekomme durch deine Seite wieder Lust dazu.
    Wie kann ich denn Knöpfe selber beziehen? Wie geht das noch mal mit den Abnähern markieren?
    Mach weiter so und nochmals vielen Dank.
    Mit liebem Gruß aus Oberschwaben

  25. 31
    | Inge meint:

    Hallo Ina !!!
    Ein Ganz dickes Lob.Ich bin so begeistert von deiner Seite.
    du erklärst es besser als im Nähkurs. Ich schaue immer wieder deine Videos an,bin hin und weg.
    Danke das du dich solche Mühe für uns Anfänger machst.
    Danke liebe Ina

  26. 32
    | Meike meint:

    Hallo liebe Ina,
    erstmal HERZLICHEN Glückwunsch zu so einer Super-Internet -Seite!!! Ganz ganz großes Lob, sowohl Deine Videos als auch deine Beschreibungen sind klar und verständlich.
    Da mein Nähkurs grade für 3 Monate Sommerpause hat, suche ich als Anfängerin immer Ideen und Anregungen. Das Kosmetiktäschchen SUSI hat super geklappt.
    Jetzt würde ich gerne für meine 5 Monate alte Nichte ein „Popover Sundress“ nähen. Leider wohnt die Kleine mit Familie in Großbritannien, so dass nachmessen und zwischenprobieren schwierig ist. kannst Du mir einen Rat geben um wieviel ich das kleinste Schnittmuster verkleinern sollte??? Danke.
    Lieben Gruß

  27. 33
    | Kathleen meint:

    Hallo Ina,

    ein tolles Video, die 10 Minuten vergingen wie im Flug. Ich war wirklich überrascht, als sie schon vorbei waren. Danke für die super Grundlagen-Infos. Bei dir nimmt man immer wieder neue Ideen mit. Weiter so.

    Viele Grüße
    Kathleen

  28. 34
    | Nicole meint:

    Hallo Ina
    Herzlichen Dank für diese tollen Videos, Tipps und Tricks!! Ich finde deine Seite absolut klasse!!!
    Und dank deiner Hilfe getraue ich mich nun auch endlich mal an was „Schönes“. ;-)
    Bin schon ganz gespannt, was ich als nächstes in deinen Videos alles lernen kann…

    Liebe Grüsse
    Nicole

  29. 35
    | melle meint:

    huhu….gibt es für das kleidchen kein schnittmuster ??? ;o(

  30. 37
    | Alexandra Hausner meint:

    Hallo,

    der Blog ist super. Hab schon das kleine Makeup Täschchen genäht… Super!!
    Nun bin ich an dem Sommerkleid.
    Das mit den Größen versteht ich noch nicht so ganz.
    Ich kann das Kind auch leider nicht vermessen, da ich es als Überraschung zum Geburtstag schenken will.
    Sie trägt im Moment Größe 110 und ist groß für ihr Alter. Siee wird Ende Mai 3 Jahre alt.
    Jetzt weiß ich nicht genau ob ich Größe 3 oder lieber 4 nehmen soll…???
    Hilfe bitte…

    Gruß Alex

    • Liebe Alex,

      vielen Dank! Das Kleid fällt relativ groß aus, ich würde dir Größe 3 empfehlen. Um sicher zu gehen, würde ich dir raten, dein Kind zu vermessen.

      Liebe Grüße,
      Ina

  31. 39
    | Katharina meint:

    Hallo Ina,
    mich würde interessieren, wie gut man das Kleid an- und ausziehen kann? Es hat ja keinen Reißverschluss und ist ja auch nicht aus dehnbaren Stoff genäht?

    Bin noch völlige Anfängerin und schaue mir gerne deine Videos an.

  32. 40
    | Kummer Olga meint:

    Hallo Ina
    Bin bei daWanda auf dich gestossen…und finde deine Videos genial. Die Erklärungen absolut verständlich, sachlich und sehr lehrreich. Habe soooviele Ideen gesehen, Kissen, Tasche, Stiftemäppli usw. weiss ja gar nicht mehr womit ich anfangen soll.
    Was ich mich nie getraut habe ist ein Kissen mit Hotelverschluss, weiss nicht wie..und jetzt seh ich das bei dir, ist ja der Hammer und so einfach.
    Finde deinen Blog – sensationell !

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Olgi

  33. 41
    | Verena meint:

    Super tolles Video – so wie auch alle anderen von Dir! Ich bin erst seit kurzem dabei aber schon ein riesen Fan von Dir!! Weiter so!!

  34. 42
    | Silke meint:

    Liebe Ina,

    deine Anleitungen und Videos sind einfach klasse !!!! Ich habe gerade angefangen zu nähen und habe es dank deiner tollen Videos geschafft, süße Patchworkkissen zu nähen. Nun möchte ich für meine Tochter noch das Popover Sundress ausprobrobieren. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu nähen ;-)
    Vielen Dank für deine sehr hilfreichen Videos !

    Viele Grüße

    Silke

  35. 43
    | Tali meint:

    Hallo Ina,ich bin gerade auf deine Seite gestossen und freue mich riesig,das man als Anfängerin mal alles erklärtbekommt!Du machst das ganz toll,ich könnte sofort loslegen:-)Werde hier mal ordentlich stöbern und sicher einiges nacharbeiten:-).Es wäre toll,wenn man mal erklärt bekommt,wie man sich ein Schnittmuster von einem schon vorhandenem Kleid erstellen kann.Ich habe mir ein sehr schönes Kleid gekauft,welches perfekt sitzt,dieses würde ich mir gern noch ein mal nachnähen,ich weiss nur leider nicht,wie ich das hin bekomme:-(.Vielleicht wäre das ja mal eine Idee für ein neues Video:-)Mach weiter so,du machst das echt ganz toll!!!!:-))))))
    Liebe Grüße Tali

  36. 44
    | Barbara meint:

    Hallo Ina
    Ich finde das Popover-Kleidchen tres chic und möchte es gerne für die Kleine meiner Bekannten nähen. SIe hat mir den Brustumfang mit 55cm angegeben. Die kleine wird im Sommer 4 und nun nun bin ich aber etwas verwirrt betreffend Grösse aus dem Schnittmuster. Du schreibst ja die Zahl bedeutet Alter – nun frage ich mich, wie gross die 2-jährigen Kids in USA sind…. :) Ich gehe davon aus, dass ich mich an die cm halten soll, oder? Dann ist die Kleine eben nur 55cm „breit“ aber eben nicht 2.
    Mit der Bitte um entwirrung grüsse ich Dich herzlich.
    Barbara

  37. 45
    | Anke meint:

    Hallo Ina,
    vielen Dank für die super Videos, ich bin begeistert. Endlich bekomme ich Antworten auf meine Fragen aus meiner Schulzeit (liegt schon seit vielen Jahren hinter mir), früher hieß es immer nur:“ das ist so, mach das jetzt so“. MAch weiter so.
    Anke

  38. 46
    | alexia meint:

    hallo und erstmals riesendank. habe aus einer idee heraus eine nähmaschine gekauft und null ahnung vom nähen! deine tutorials sind spitze. kleine frage und entschuldige mich auch gleich dafür, denn wahrscheinlich ist es selbstverständlich… du erwähnst in deinem tutorial, dass in dem verwendeten schnittmuster die nahtzugabe schon drin sind. muss ich sonst die nahtzugabe zusätzlich auf den stoff aufzeichnen? in deinem nählexikon habe ich die üblichen nahtzugaben gefunden, aber nicht, ob die zum beispiel bei deinen schnittmustern auch schon drin sind oder zusätzlich auf den stoff aufgezeichnet werden müssen. herzlichen dank…

  39. 47
    | Tanja meint:

    Hi Ina,
    hierzu fällt mir ein, dass ich mir sehr schwer tue, Bündchenstoff richtig zuzuschneiden… Wie misst man hier die richtige Länge ab? Auch per Papier? :0/
    Lieben Dank im Voraus.
    Tanja

  40. 48
    | Christine Gillissen meint:

    Hallo Ina, heute ist für mich Premiere:Ich habe noch nie irgendwo „gepostet“ und als Nähanfänger mit geringen Vorkenntnissen sind Deine Tutorials für mich einfach SPITZE. Auch wenn ich jedes einzelne bis zum abwinken wiederholen muss: ich brauche sehr lange alles umzusetzen, zumal ich auch noch „links“denke“ durch meine teilweise Linkshändigkeit( bringt mir viele Schwierigkeiten in allen Bereichen. Aber nun zu meiner aktuellen Frage:Fadenlauf….. Gut und schön, aber.. Ichmöchte eine Kinderhose nähen, einfach und schnell. Mein Stoff laut Fadenlauf ist Quergestreift— dieHosse soll aber eigentlich längsgestreift sein!! Frage: Was passiert wenn ich gegen den Fadenlauf arbeite????Liebe Grüße und mach weiter so……
    Christine

  41. 49
    | bettina meint:

    Liebe Ina ,
    ich liebe deine videos und lerne viel.
    was für ein stöffchen kann ich für das sundress nehmen, einfache baumwollstoffe?

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Warten hat ein Ende – jetzt wird das Popover Sundress genäht! In meinem pattydoo tutorial #2 hatte ich bereits die Schnittteile dafür abgepaust, auf den Stoff aufgelegt und zugeschnitten. Im […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback