pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Im Taschenfieber

Nun sind fast alle Projekte meiner offiziellen* To-Do-Liste erledigt – ich habe zum ersten Mal ein kleines Täschlein mit Bügel ausprobiert (*inoffiziell ist sie natürlich schon wieder um einige neue Punkte gewachsen, aber ihr kennt das ja). Auf die Idee, so ein Must-Have für kleine und große Mädchen zu nähen, hat mich die Molli Makes gebracht. In der ersten deutschen Ausgabe gab es dafür eine wunderbare illustrierte Anleitung sowie einen Schnitt.

Die Tasche zu nähen, war nicht allzu schwer, nur den Bügel am Ende zu befestigen war etwas fummelig. Aber auch das hat geklappt.

Stoffe, Bänder und etwas Einlage zur Verstärkung hatte ich noch da – nur den speziellen Textilkleber und Kordel zur Befestigung der Taschenbügel musste ich noch besorgen.

Täschlein

Auf jeden Fall bin ich nun auf den Geschmack gekommen und möchte gerne noch mehr von diesen Dingern nähen. Und dafür will ich euch demnächst auf Entdeckungsreise mitnehmen und fotografieren oder filmen, wie ich so ein Bügeltäschlein zusammen bastle.
Ich denke, gerade für Anfänger ist dieses Nähprojekt eine wunderbare Sache, weil gar nicht soviel zu nähen ist. Mit schönem Stoff wird es jedoch zu einem individuellen Begleiter oder Mitbringsel mit Überraschungseffekt, wenn man erzählt, dass es selbstgemacht ist.

Täschlein Zuschnitt

Auf Tanoshii – dem Blog für „Japanisch schneidern“ – hat übrigens Anke zufälligerweise auch gerade ein schönes Bügeltäschlein gemacht. Selbstverständlich aus wunderbarem japanisch gemustertem Stoff, aber mit angenähten Bügeln.

So, und als nächstes erwartet Euch aber erstmal etwas anderes hier. Ich möchte euch nämlich zeigen, wie aus dieser ausrangierten Damenbluse ein Sommerkleidchen für kleene Gören wird.

Damenbluse

Ich kann schon mal verraten, dass der „Popover Sundress„-Schnitt dabei wieder, etwas abgewandelt, eine Rolle spielt. Wenn ihr Lust habt, schaut doch schon mal, ob ihr ein Blüschen findet, das ihr umwandeln wollt – dann könnt ihr gleich mitmachen!

Liebe Grüße, Eure Ina

Kommentare

  1. Ein wirklich sehr schönes Täschchen. ich nähe selbst gerne alles rund um die Tasche, muss allerdings gestehen, dass mich die Bügel doch ein wenig abschrecken. Ich hab den Beitrag auch in der Mollies gesehen und er brachte mich zum überlegen. Zu fummelig ohne Nähmaschine ist nicht so meines… aber bewundern tu ich sie ausnehmend gern. Besonders wenn sie so schön sind.

    ich nehme meistens die zu klein gewordenen Hemden meines Mannes und mach daraus Kleidchen für meine Mädels. Letztens ist bsw. eine Amelie von Farbenmix. für die Große aus Papas altem Lieblingshemd geworden. sie wird heiß und innig geliebt. Wenn du mal schauen magst: http://pittifours.blogspot.de/2012/06/was-nicht-passt-wird-passend-gemacht.html#h=666-1342900492109

    Einen schönen Abend und ich bin gespannt auf die Blusen-Wandlung.
    Alles Liebe
    Die Pitti

  2. wunderschön dein täschchen! das nächstemal werde ich auch diese bügel versuchen. die zum einnähen sind eher nicht zu empfehlen.

    liebe grüße
    anke

  3. 3
    | Anni meint:

    Die Tasche ist sooo toll geworden! Kann mir jemand sagen in welcher Ausgabe von Molli Makes die anleitung steht?

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] bin ich vor einer Weile zum Taschenbügelfan geworden. Zu meinem ersten Täschlein hat mich die Mollie Makes inspiriert und in meinem pattydoo tutorial #4 hatte ich euch gezeigt wie man so ein Täschlein […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback