pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

pattydoo tutorial #4: Nähprojekt Popover Sundress

Popover Sundress FrüchteDas Warten hat ein Ende – jetzt wird das Popover Sundress genäht! In meinem pattydoo tutorial #2 hatte ich bereits die Schnittteile dafür abgepaust, auf den Stoff aufgelegt und zugeschnitten. Im 2ten Teil nähe ich nun das Kinderkleid. Dabei halte ich mich an die Arbeitsschritte, die in der Nähanleitung von oliver + s angegeben sind. Zusätzlich zeige ich euch die Bügelarbeiten, sowie Tipps und Tricks, z.B. wie ihr die Trägerenden schön sauber nähen könnt.

Na dann schaut mal rein:

Von oliver + s wird angegeben, dass der Schnitt gut für Nähanfängerinnen geeignet ist. Meiner Meinung nach jedoch nicht als allererstes Projekt für eine blutige Anfängerin. Es kann jedenfalls nicht schaden, den einen oder anderen Kissenbezug o.ä. vorher schon einmal genäht zu haben. Oder ihr „trainiert“ zunächst mit der im Ebook enthaltenen Puppengröße.

Popover Sundress

Für die Träger könnt ihr auch wunderbar fertiges Schrägband verwenden, damit spart ihr Stoff und Bügelaufwand. Oder ihr benutzt zum Bügeln der Bänder einen Schrägbandformer, dann müsst ihr die Breite des Bandes entsprechend der Vorgaben dafür zuschneiden.

Popover Sundress Träger

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen! Und wenn ihr Lust habt, könnt ihr auf meiner Facebook-Seite gerne zu einem Foto von eurem Popover Sundress verlinken! Ich würde mich sehr freuen!

Liebe Grüße,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 1
    | Dora meint:

    Hey Ina,
    ich bin gestern abend zufällig auf deinen Blog gestoßen. Fantastisch. Ich bin begeistert. Sehr informativ und einfach nur schön gemacht.
    Ich nähe auch hin und wieder, aber bei weitem nicht so gut wie Du… 2 Fragen habe ich sogleich.
    Warum versäuberst Du mit der Ovi Hinter- und Vorderteil und vernähst beides dann mit der Nähmaschine? Wäre es nicht einfacher und schneller beider Teile mit der Ovi zusammen zu nähen (und zeitgleich zu versäubern)? Oder wird die Naht so zu dicK? Welche Nähmaschine benutzt du?

    Ich bin gespannt mehr von dir zu sehen und zu lesen. Weiter so!

  2. 3
    | Ina meint:

    Liebe Dora,
    ich freue mich sehr, dass du den Weg in meinen Blog gefunden hast und dass er dir gefällt!

    Zur ersten Frage: Du hast recht, man könnt die Naht natürlich mit der Overlock in einem Arbeitsgang gleichzeitig nähen und versäubern. Ich habe es jedoch nicht so gemacht, weil ich die Naht anschliessend auseinanderbügle. Dadurch ist sie am Armloch und am Saumdünner. Das macht sicher besser mit dem Einfassband am Armloch.
    Und zur zweiten: Ich nähe mit der Pfaff Classic Quilt Style 2027, obwohl ich nicht quilte (noch nicht, wer weiß?). Kann sein, dass die Maschine dadurch mehr Sticharten hat (die ich allerdings kaum verwende). Ich bin ganz zufrieden mit dem Gerät. Meine Overlock Maschine ist von Bernina.

    Na dann viel Spass beim Nähen und schaue gerne wieder hier vorbei!

    Liebe Grüsse,
    Ina

  3. 4
    | Anna meint:

    Liebe Ina !
    Ich bin beim surfen auf deiner Seite gelandet und finde dich und das was du machst total toll!!!!
    Vielen lieben dank für das tolle Video. Nachdem ich mir zwei Abende lang deine Videos angeschaut habe, war ich heute in der Stadt und habe mir tollen Stoff gekauft. 4 Stunden später hatte ich dann mein erstes kleidchen fertig!!!! Ich löste es morgen auf deiner facebook-Seite, von der ich mittlerweile naturlich auch Fan bin.

    Beste Grüße aus stockelsdorf. Anna

  4. 5
    | Katja meint:

    Hallo :)
    Ich hätte total Interesse daran das Kleid zu nähen nur finde ich leider die Umrechnungstabelle nicht , hoffe du kannst mir weiter helfen .
    Liebe Grüße
    Katja

  5. 10
    | kira meint:

    Hallo Ina,
    ich bin total begeistert von deinem Können, deiner Kreativität und deiner Persönlichkeit.. Bin über die daWanda Nähschule auf deinen Blog gestossen und hab zuerst die Wende – Tasche nach gezaubert. Dank deiner sehr klaren Angaben und verständlichen Erläuterungen ging das ruckizucki :))
    Ich habe erst vor kurzem mit dem Nähen begonnen, (weil ich auch so ne kleene bekommen hab) und war dann doch etwas beruhigt zu lesen, dass du gelernte Schneiderin bist ;)
    Du machst das suuuuuper toll, daumen hoch, weiter so, werde deinen blog jetzt regelmässig besuchen.
    glg kira

  6. 11
    | Rosefairy meint:

    Hallo Ina,

    zufällig kam ich auf Deine Seite und bin begeistert. Deine Fähigkeiten und Deine Art, Dich und Deiner Arbeiten zu präsentieren, gefallen mir sehr gut. Obwohl ich schon lange nähe, stimuliert mich, was ich bei Dir sehe. Darum werde ich morgen meiner kleinen Enkelin ihr erstes Kleidchen smoken. Meine Enkelin ist eineinhalb Jahre und da kann ich schön nacharbeiten, was Du machst. Ich hoffe, es kommen noch viele Videoanleitungen von Dir. Für diese ersten Anleitungen danke ich Dir ganz herzlich.

    Liebe Grüße,

    Rosefairy

  7. 12
    | stephanie meint:

    Hallo, bin bei You tube auf deinen Kanal gelandet und finde ihn klasse !!
    Leider brächte ich etwas Hilfe bei dem zusammenkleben des Schnittmusters ;(( bin noch eine blutige Anfängerin ;))

    Liebe Grüße
    Stephanie

  8. 13
    | Claudia meint:

    Hallo Ina,
    ich bin über DaWanda bei Dir gelandet. Das Nähen habe ich mir selber beigebracht. Ich habe durch das viele Ausprobieren einiges „versemmelt“, aber auch ne Menge gelernt.
    Bei Dir hab ich mir noch viele weitere Tipps geholt. Vielen lieben Dank schon einmal dafür.
    Ich hoffe, dass Du weiterhin so tolle Nähanleitungen bei Dir auf der Seite oder bei DaWanda einstellst, damit ich noch viel mehr lernen kann und meine Kreativität weiter angeregt wird.
    Über Nähanleitungen für Kindersachen (Kleider, Hosen, Sweatshirts, Mützen) freue ich mich am meisten.
    Liebe Grüße
    Claudia

  9. 14
    | Nicole meint:

    Hallo Ina

    Ich bin durch die Dawanda Nähschule auf youtube auf Dich aufmerksam geworden. Ich finde Deine Anleitungsvideos super, es wird alles so ruhig und ausführlich erklärt. Da komme ich auch als Nähanfängerin gut mit. Ich habe für meine Kleine ein Haarband genäht und nun aus demselben Stoff das Popover Sundress nachgenäht. Es hat zwar zwei Abende gedauert, aber das Resultat sieht echt toll aus. Weiter so und ich werde bestimmt noch weitere Anleitungen von Dir nachnähen.

    Liebe Grüsse
    Nicole

  10. 15
    | Madeleine meint:

    Weiter so liebe Ina! Du machst das ganz wunderbar. Das Oliver + S Kleid habe ich erst kürzlich nachgenäht. Urgs, da ist noch Potenzial ;) Aber ganz toll erklärt!

    Ich freue mich schon auf deine nächsten Nähtutorials :)

    Ich bin begeistert und sende dir – als alte Berlinerin – einen lieben Gruß aus dem Süden!

    Madeleine

  11. 16
    | Christin meint:

    Hallo
    Das Kleid ist so super süß und vor allem einfach zu nähen, mit Erfolgsgarantie.
    Ich habe schon zwei für den hoffentlich bald kommenden Sommer genäht und es werden noch mehr….
    Dank Deiner tollen Anleitung habe ich mich rangetraut.
    Christin

  12. 17
    | Jaqueline meint:

    Hallo Ina!
    Volle klasse und Supper Tutorials! Das Kleid sieht spitze aus und ist wirklich ein Kinderspiel :)
    Was mich immer neugierig macht ist wo die Stoffe herkommen :) vlt wärs ja mal ein Plan es in die Infobox oder so immer dazuzuschreiben!

    Liebe Grüße!
    Jaqueline

  13. Hallo Ina,
    Seit Weihnachten ist bei mir der Nähwahn ausgebrochen! Ungefähr genauso lang verfolge ich schon deinen Blog. GROßARTIG kann ich dazu nur sagen! :)
    Ich habe dieses Kleidchen für die Puppen meiner Zwillinge genäht und bin Dank deines Tutorials auch fertig geworden!
    Ich freue mich über jeden neuen Beitrag von dir!
    Liebe Grüße Jessica

  14. Hi Du,
    ich bin echt begeistert.
    Ich nähe seit ich 15 bin ( mittlerweile bin ich 30 Jahre älter..) habe es aber nie gelernt, sondern mir einfach alles angeeignet.
    Ich nähe ich aus Spaß und habe nicht den Wunsch perfekt zu sein.
    Ich habe gelernt kleine Fehler gut zu Kaschieren… merkt eh keiner :-))
    Guck Dir doch mal meine „Web Seite im Aufbau“ an… über einen Kommentag ob positiv oder negativ würde ich mich freunen. Morgen mache ich mich an die Kosmetiktasche.. Ich wußte gar nicht, das es Kellerfalten gibt.. sehen aber cool aus.
    LG Ines

  15. 20
    | Ronja meint:

    Gesehen und sofort genäht! Es ist tatsächlich kinderleicht und schnell zu schaffen, meine kleine Nichte wird sich freuen. Merci für das tolle Video!

  16. 21
    | Stefanie meint:

    Hallo Ina,
    heute habe ich aus Stoffresten zum üben das Puppenkleid genäht. Ich denke das es für das zweite Nähprojekt von mir sehr gut geworden ist.

    Lieben Dank für die tolle Video Erklärung.

    Ich warte gespannt auf meine Stofflieferung und dann versuche ich es für meine Tochter zu nähen.

    Viele Grüsse
    Stefanie

  17. 22
    | Franziska meint:

    Danke, du machst das so schön. Ich bekomme richtig Lust das Kleid nachzuzählen!

  18. 23
    | Heidi meint:

    Hallo Ina,
    finde deine Nähanleitungen auch sehr schön und freu mich deine Seite gefunden zu haben.
    Bin auch Nähanfängerin…nun habe ich eine Frage zu dem Kleid. Kann es sein, daß in der Größe 2 die Passe nicht richtig zum Kleid passt? Kannst du mir helfen?

  19. 24
    | Britta meint:

    Hallo Ina,
    unsere Nähmaschine und ich konnten uns nie so recht anfreunden. Als dann aber zu Ostern eine Freundin meinen drei Kindern so niedliche, kleine Utensilios -mit Schokolade gefüllt- geschenkt hat, merkte ich dieses unangenehme Gefühl in mir aufsteigen… Ja, ich war eifersüchtig!!! Total eifersüchtig!!! Ich wollte auch so etwas Schönes für meine Kinder mit der Nähmaschine „zaubern“ können!!!
    Also wurde das „verhasste“ Teil hervorgeholt, Stoff gekauft, die Betriebsanleitung studiert und los… über das Internet habe ich dann die Anleitungen für Tatütas, Utensilios und Körnerkissen -passt nicht mehr so ganz zur Jahreszeit, ich weiß – ;) gefunden und auch in verschieden Ausführungen und Farben fertiggestellt und auf der Suche nach neuen Ideen und Anleitungen bin ich auf deinen Blog gestoßen.
    Heute habe ich das Popover Sundress für die Puppe meiner jüngsten Tochter genäht und morgen werde ich es für sie selbst nähen.

    Herzlichen Dank für deine tollen Tipps und Anleitungen. Sie haben mir sehr geholfen!!!

    …und es ist einfach herrlich etwas Schönes mit der Nähmaschine zu „zaubern“. ;)

    Lieben Gruß
    Britta

  20. 25
    | Constanze meint:

    Hallo Ina,
    nachdem ich die Abende zuvor Deine Tutorials „studiert“ habe, habe ich mich gestern an mein erstes Kleidchen gewagt. Eine Sache leuchtet mir nicht so ganz ein. An die Stelle an die ich die Passe (schreibt man das so? :-) ) annähe ist das Kleidchen doch leicht gekrümmt. Die Passe jedoch ist laut Schnittmuster gerade. Nun habe ich Schwierigkeiten, die gerade Passe an das gekrümmte Vorderteil anzunähen. Gibts da einen Trick? :-) Du merkst, ich bin auch noch blutige Nähanfängerin.
    Danke für Deine Hilfe

    • 26
      | Ina meint:

      Liebe Constanze,

      stecke die Passe am besten mit Stecknadeln fest, wobei das gerundete Teil – das Kleid – unten liegt und das gerade Teil – die Passe – oben. Stecke beide Teile so zusammen, dass die Kanten genau aufeinander liegen.

      Hilft dir das?

      Gutes Gelingen & liebe Grüße,
      Ina

  21. 27
    | Michaela meint:

    Hallo Ina,
    Danke für die tolle Anleitung!!
    Mir gefällt dein Stoff Super gut, wo hast du den her?
    Lg

  22. 28
    | Eli meint:

    Hallo liebe Ina,

    Ich liebe deine tollen Videos und habe nun auch schon einiges nachgenäht!!! Vielen Dank dafür!

    Ich hätte eine Frage zu der Größenauswahl des Kleides! Ich möchte Das Kleid für die Tochter einer Freundin nähen..Als Geschenk zu ihrem 4. Geburtstag!

    Welche Größe würdest du mir da empfehlen? Ich kann leider nicht Maß nehmen:-)

    Liebe Grüße aus Wien

    Eli

  23. 29
    | Naddi meint:

    juhu ich habe mein Kleidchen auch endlich fertig :-) (kann ja nur abends nähen wenn die Motte schläft) ich habe zum annähen der Schrägbänder einfach mal den Blindsaumfuß genommen, das klappt auch bestens :-)
    das Kleidchen ist richtig toll und einfach zu nähen, werde das wohl noch ein paar mal machen….

    Liebe Grüße von Nadine und Töchterchen

  24. 30
    | Petra meint:

    Liebe Ina,
    zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei dir für deine Arbeiten sowie die gedrehten Videos bedanken – großes Kompliment – die sind alle so schön und du gibst dir sehr viel Mühe. Dafür ein dickes Bussi dir schick – freuuuuuuu!
    Ich würde sehr gerne das Popover Sundress mit dir gemeinsam – also im Video mit dir gemeinsam – nähen. Ich habe
    noch 3 Fragen an dich:
    1. Darf ich den Schnitt downloden (ist dieser kostenlos oder kostenpflichtig?)
    2. Muss ich das Abbild des Schnittes auf dem Drucker dann auf 100% Kopiergröße einstellen – und könnte man die
    angegebenen Größen auch ohne Messen der Oberweite ermitteln, z.B. was entspricht Kleidergröße 116 und was der Kleidergröße 140 von den Maßen in deinem Blog?
    3. Woher kann ich den in deinem Tutorial 4 verwendeten „Früchtestoff u. roten Pünktchenstoff“ beziehen?

    Für deine Antwort lieben Dank im Voraus!!!

    Herzliche Grüsse nach Berlin
    sendet dir
    Petra aus Hessen

    • 31
      | Ina meint:

      Liebe Petra,

      vielen Dank!

      Meine Antworten:

      1. Das Schnittmuster für das Popover Sundress wird kostenlos von Oliver+s angeboten

      2. Die DIN A4 Seiten müssen mit der Einstellung „tatsächliche Größe“ bzw. „ohne Skalierung“ augedruckt und anschließend zusammen geklebt werden.

      Bei der Größenauswahl richte dich bitte nach dem Alter des Kindes (2 = 2 Jahre). Wobei das Kleid relativ weit geschnitten ist. (Der angegebene Brustumfang ist der des Kleids, nicht der vom Kind.)

      3. Der Stoff ist aus einer älteren Kollektion, ich kann dir leider nicht sagen ob oder wo er erhältlich ist.

      Beste Grüße,
      Ina

      • Liebe Ina,

        vielen Dank für deine raschen Antworten!!! Werde ich selbstverständlich alles so beachten, wie du
        es beschrieben hast und wegen des Stoffes noch ein wenig rumstörbern – vielleicht habe ich ja
        Glück und finde ihn noch, bevor es ans Zuschneiden geht.

        Wünsche dir und deinen Lieben
        ein schönes u. erholsames WE!

        LG Petra

  25. 33
    | Caroline meint:

    Hallo Ina,

    habe mir grade das Video angesehen und direkt das Schnittmuster ausgedruckt.
    Deine Anleitung ist prima und ich werds demnächst nachnähen.

    Vielen Dank :o)

  26. Hallo Ina!

    Danke erstmal für die tollen Tutorials – und Du hast mir gerade den absoluten AHA!-Moment verschafft!
    Ich nähe schon eine Weile und hatte auch des Öfteren Probleme mit dem Nahtbeginn am Schrägband-Ende – und jetzt weiß ich, was ich dagegen tun kan!!!
    Du bist die Größte!!!

    Liebe Grüße aus Paderborn

    Daniela

  27. 35
    | Sandra meint:

    Hallo Ina!
    Ich verzweifel schon am Ausdrucken das Schnittmusters. mein Pc will einfach nicht. Ich schalt jetzt erst mal aus und mach dann weiter. Vielleicht liegt es ja an der Htze.
    GlG
    Sandra

  28. 36
    | Sandra Balazinec meint:

    Hallo Ina!
    Nach 3 1/2 Stunden ist ein perfektes Sommerkleid für meine Tochter entstanden. Ganz herzlichen Dank und mach weiter so.
    Liebe Grüße
    Sandra

  29. 37
    | Friederike meint:

    Hi Ina,

    ich bin letzte Woche auf Deinen Blog gestoßen und habe mich als blutigste Anfängerin an das Popover Sundress nach Deinem super Tutorial gewagt. Gerade ist es fertig geworden und ich bin soooo begeistert! Das ist schon ein echtes, richtiges Kleid, dass ich da dank Deiner Hilfe hergestellt habe :-).

    Einen herzlichen Dank!
    Als nächstes widme ich mich der Haremshose…

    Liebe Grüße
    Friederike

  30. 38
    | Katja meint:

    Hallo,
    Ich habe das Kleid gerade nachgenäht und muss sagen, dank deines Tutorials auf Youtube total einfach.
    Ich habe Reste verwendet (Omas alten Vorhang aus den 70igern) kombiniert mit zartgrünem Stoff mit Pünktchen – zuckersüß wie ich finde und stolz wie Bolle bin ick och :-)
    Wenn es meiner Tochter jetzt noch gefällt…
    Ich werde öfter reinschauen, bin echt begeistert
    Vielen dank und liebe Grüße
    Katja

  31. Eine wirklich ganz tolle tasche!
    LG Alina

  32. 40
    | Micha meint:

    Super Blog und tolle Anleitungen! Vielen Dank schon mal dafür! Ich habe eine Frage: Wo kann ich denn die Schnitte von Oliver +s in Deutschland beziehen? Gibt es da eine Seite? Ich kann nur die englische Firma finden und da ist ja dann alles in Dollar und mit Versand sehr teuer…
    Danke schon mal!

  33. 41
    | Lorenz, Christiane meint:

    Liebe Ina,
    mein erster Nähversuch mit 6 Jahren, mit 16 erhielt ich eine alte Nähmaschine, mein erstes Kleid – ojeh! – als ich meinen Mann kennenlernte, durch Freunde wurde das Nähen immer besser, später endlich nähen mit Zickzackmaschine bis zur Wende mit viel Unkenntnis genäht. Jetzt Rentner und viel Zeit und bin wieder versessen auf das Nähen nach den tollen Anleitungen von Dir. Habe seit Mai mehr gelernt als in den Jahren zuvor. Wenn meine Tochter jetzt sagt, … das Kleid für ihre Kleine sieht wie gekauft aus … , ist das das schönste Lob für mich.
    Eine Frage bitte, was stelle ich mit dem Kontrollquadrat beim Ausdrucken eines Schnittes an? Es ist nach dem Ausdrucken keine 10 cm. und was mache ich dann damit?
    Aber ich sage für alles erst mal Danke! Alles einfach total prima! Vielleicht klappt es mal mit einer Antwort oder ich habe in Deinen Ausführungen noch nicht alles durchgarbeitet.
    Viele Grüße Christiane

    • 42
      | Ina meint:

      Liebe Christiane,

      schön, dass du jetzt für deine Enkelin nähst! Bei dem Kontrollquadrat bin ich mir nicht sicher, ob du das vom Popover Sundress meinst? Dieses muss m. E. nicht 10 cm groß sein.
      Wichtig ist, wenn du ein Schnittmuster-pdf ausdruckst, dass die Druckereinstellung „Tatsächliche Größe“ ist. D.h. der Ausdruck muss unskaliert sein, damit alles paßt.

      Weiterhin viel Spaß beim Nähen & liebe Grüße,
      Ina

  34. Vielen Dank für die tollen Informationen. Liebe Grüße Angelika

  35. 44
    | Leonie meint:

    Hallo,
    Mir hat das Video gut gefallen, allerdings habe ich eine Frage:

    Du hast im 2. Teil den Brustumfang abgemessen und in der Tabelle steht auch was dazu drin, aber du hast doch
    dann einfach den Schnitt 3 genommen und nichts mehr mit dem Brustumfang gemacht. Wozu braucht man den dann???

    Vielen Dank schon mal für die Antwort,
    LG, Leonie

  36. 46
    | Katharina meint:

    Hallo Ina,

    ich bin blutige Nähanfängerin und hatte bis vor einer Woche noch nie meine Nähmaschine in der Hand. Habe es mir kurz zeigen lassen, mit ein paar Loop-Schals probiert udn festgestellt, dass es gar nicht so schwer ist. nun habe ich mich gestern für meine tochter an das Kleid gewagt. Was soll ich sagen? Dank deines tutorials ist es mir sehr leicht gefallen, es zu nähen und es sieht richtig toll aus! Tausend Dank für deine Video-Tutorials (die ich noch viel hilfreicher als geschriebene Tutorials finde). Deine Art zu erklären, darzustellen und die Schritte zu beschreiben ist wirklich ganz hilfreich und für jeden verständlich!

    Tausend Dank – nun hat meine Tochter einen zuckersüßen Eulen – Popover sundress!

    Weiter so und bitte mehr davon :-)

    Liebe Grüße – Katharina

    • 47
      | Katharina meint:

      Ach ja – eines noch. Ich habe den SChmitt in Größe 6 genäht. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schrägbänder eigentlich zu kurz sind. Da würde ich je Schrägband locker 5-8cm zugeben, damit ich am Ende auch eine schöne Schleife binden kann und das Kleid etwas mehr „mitwachsen“ kann. Dies vielleicht nur als Tipp für andere begeisterte „Nach-Näher“!!!

      Also am besten länger lassen und dann kurz vor dem Abnähen der Träger kontrollieren und eventuell noch etwas abschneiden!

  37. 48
    | Kristina meint:

    Hallo Ina,
    dank Dir habe ich heute mein erstes Kleid genäht :-) Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung.
    Ich nähe seit ca. 9 Monaten. Hab mich aber nie an sowas wie ein Kleid rangetraut. Freu mich total, dass es schon ganz gut geklappt hat beim ersten Mal! :-)
    Und dass man auch von Dir das Schnittmuster gleich mitbekommt, ist wirklich toll! Es geht ja schon etwas ins Geld, wenn man die sich immer kaufen soll.

    Ganz liebe Grüße,
    Kristina

  38. 49
    | Heike meint:

    Hallo Ina,
    habe das Kleid fertig und es ist auch mir als Anfängerin gut gelungen. Ein sehr großes Lob an Dich. Du erklärst ruhig, kompetent und sympatisch. Vielen Dank, mach bitte weiter so, es möchten sich ja noch andere Menschen glücklich nähen. Liebe Grüße Heike

  39. 50
    | Steffi Kleemann meint:

    Hallo Ina,
    ich finde das Video von Dir super.
    Würde auch gern für meine Maus das sommerkleid nähen aber wo finde ich das schnittmuster zum kaufen.
    Vielen Dank! Lg Steffi

    • 51
      | Madeleine meint:

      Schnittmuster gibts gratis im netz. Siehe dazu auch das zweite Tutorial, dort wird schnitt vorgestellt.

  40. 52
    | Madeleine meint:

    Hallo Ina,
    Meine Frage: ich würde gern fertiges schrägband verwenden. Im Laden gibt es zwei breiten – muss ich für das dress das breitere nehmen, oder?
    Liebe Grüße!
    Madeleine

  41. 53
    | Sabine meint:

    Hallo Ina,
    ich bin total begeistert von Deiner tollen Seite und Deinen Videos, die wirklich ganz toll gemacht sind! Aber am allermeisten begeistert mich dein Schnittmusterdesigner. Der ist super und ich hab auch schon ein paar Schnitte gefunden, die unbedingt haben muss!!!!
    Eine wirklich tolle Seite – und das ganz zufällig entdeckt…:-)
    Liebe Grüße
    Sabine

  42. 54
    | Claudia meint:

    Hallo Ina,

    Ich liebe deine Präzisen Anleitungen und tollen Videos :-)!
    Eine Frage zum sundress

    Deine Schrägbänder sind viel länger als bei mir im Schnittmuster!
    Was hab ich da falsch gemacht????
    Danke schonmal für deine Antwort!
    LG aus Poing bei München

  43. 56
    | Vivian meint:

    Hej, vielen Dank für diese tollen Ideen und Anleitungen.
    Du bringst das so charmant und sympathisch rüber, dass man (als Neuling) sofort Mut bekommt, sich an schwierigere Schnitte ranzuwagen.

    Weiterhin viel Inspiration und Erfolg – ich bleib dran :)

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne. Dann also viel Spaß beim Zuschnitt – die Fortsetzung, in der ich das Kleid nähe, findet ihr hier. […]

  2. […] bin ich auf das tolle Tutorial von Ina gestoßen, in dem sie ein wundersüße Kleidchen näht. Es ist so toll erklärt, dass ich recht […]

  3. […] Solche Applikationen aus fertigen Stoffmotiven sind ja auch eine wunderbare Möglichkeit, schöne Stoffreste zu verwerten. Zum Beispiel ein paar Früchte von meinem Popover-Sundress. […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback