pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Meine Nähutensilien, Teil 2

Im ersten Teil habe ich euch mein Nähzubehör für die Vorbereitung gezeigt, heute geht’s weiter mit den Werkzeugen zum Nähen. Auch hier hat jeder spezielle Vorlieben – ich zeige euch meine. Wie immer gebe ich euch damit auch ein bisschen Wissen aus meiner Schneiderausbildung weiter und freue mich, wenn ihr Lust auf’s Nähen bekommt! So wie mit meinen Schritt-für-Schritt-Tutorials für Nähanfänger und -begeisterte.

Nadeln & Co.

Für die Nähmaschine habe ich ein kleines Nadelsortiment, um für alle Fälle gewappnet zu sein. Die Maschinennadeln für verschiedene Stoffe unterscheiden sich in ihrer Stärke und Spitzenform. Jeansnadeln sind beispielsweise im oberen Bereich (dem sog. Schaft) besonders dick und Nadeln für Jersey bzw. Maschenwaren haben eine abgerundete Spitze, damit die Maschen nicht beschädigt werden. Die Zahl auf der Verpackung gibt die Nadelstärke an: eine 70er Nadel ist für feine Stoffe, eine 100er für sehr dicke, feste Stoffe geeignet. Für die Näharbeiten mit einfachen gewebten Baumwollstoffen verwende ich üblicherweise eine Universal-Nadel mit der Stärke 80 oder 90.

Nähnadeln für Hand und Maschine

Für die Fixierung der Stofflagen bevorzuge ich diese feinen Stecknadeln. Praktisch sind auch Wonderclips. Sicherheitsnadeln z.B. zum Einziehen von Gummibändern und normale Nähnadeln sollte man auch immer parat haben. Und ein Ding, das ich öfter benutzen muss, als mir lieb ist: der Nahttrenner…

Stecknadeln, Sicherheitsnadel und Nahttrenner

Schere

Um Fäden abzuschneiden oder Nahtzugaben einzuschneiden, habe ich eine kleine Schere. Manche benutzen auch noch kleinere Stickscheren oder eine Fadenknipser.

kleine Scheren

Nähfaden

In der Regel benutze ich Polyester-Nähfaden, der ist strapazierfähig, die Farben sind brilliant und er hält hohe Nähgeschwindigkeiten, z.B. beim Nähen von Knopflöchern aus. Wenn man möchte, dass das Bekleidungsstück aus 100% Baumwolle ist, weil man es zum Beispiel einfärben möchte, kann man auch Baumwoll-Nähfaden verwenden. Für besondere Ziernähte gibt es Nähfaden aus Seide oder Effektfäden.

Nähfaden

Einen kleinen Vorrat an leeren Spulen zu haben, kann auch nicht schaden. Allerdings sollte man immer nur zur Nähmaschine passende Spulen verwenden, die fertigen Spulen in Discount-Angeboten sind deshalb eher sinnlos. Ausserdem sind die günstigen Nähfäden dabei meist qualitativ minderwertig und nicht zu empfehlen.

Garnspulen

Bügeleisen

Für schöne Nähergebnisse ist ein Bügeleisen unerlässlich! Idealerweise ein Dampfbügeleisen, dazu ein Bügelbrett oder eine Unterlage für den Tisch und evtl. ein Ärmelbrett. Denn nicht nur das fertige Stück, auch zwischen einzelnen Nähsteps wird gebügelt, weil damit nachfolgende Näharbeiten erleichtert werden.

Bügeleisen, Ärmel- und Bügelbrett

In meinen Nähvideos könnt ihr sehen, dass ich fast nach jedem Näharbeitsgang bügele. Superpraktisch dafür ist auch das Minibügeleisen mit Silikonablage und Bügelunterlage – damit kann ich direkt neben der Nähmaschine bswp. Nähte auseinanderbügeln.

prym buegeleisen

Schreibt mir gerne, welches Nähzubehör ihr unbedingt empfehlen würdet!

Happy Sewing,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Puh Glück gehabt – habe ich bereits alles ;) die letzten Posts animierten mich immer zu Neuanschaffungen, mein Mann wird sich freuen dass das diesmal ausbleibt ;-P
    Ein schönes Wochenende!

  2. 2
    | Sabine meint:

    Ich finde es einfach Toll, habe wieder an gefangen zu Nähen… und Nächstes Jahr Will Ich so fit sein Das Ich meiner Kleinen ein Kleid Nähen kann, Mach weiter so..ICH DANKE DIR

  3. Da habe ich ebenfalls Glück gehabt, keine neuen Tools die ich unbedingt haben muss und die Clips verwende ich ja schon lange *grins*
    lieber Gruß
    dodo

  4. 4
    | Estefania meint:

    Hallo ina

    Sehr tolle Beiträge sehr hilfreich für mich
    Die gerade mit dem nähen anfängt schon
    Noch einiges zu besorgen. Aber es macht
    ja auch Spaß von dem her. Freu mich schon
    auf den nächsten post. Weiter so.

    Viele grüße
    Estefania

  5. There are some cash advance approval options that establish a line of credit that is accessible with a debit card…

  6. Was legst du denn beim Bügeln auf dem Tisch unter? LG

  7. 7
    | Sandra meint:

    Hey danke für diesen Einblick in Deine Material-Sammlung. Das Mini Bügeleisen mit eben dieser Ablage und eben diesem Tischdingens habe ich auch. Ich habe einen Holztisch, und darauf lag diese Matte/Bügelauflage. Mit dem kleinen Bügeleisen habe ich nach dem Nähen immer die Nähte und so gebügelt. Bis ich nach einigen Malen Gebrauch mal die Unterlage entfernen musste um etwas anderes auf dem Tisch zu tun. Da war die Stelle wo ich immer gebügelt habe milchig Weiß geworden. Irgendwie hat der Klarlack oder was auch immer auf dem Holztisch durch die Hitze seine Farbe verändert und das ist auch nach ca. 1 Jahr „Ruhe“ nicht wieder schön geworden. Das war echt ärgerlich, da ja bei der Matte die Angabe steht, das man sie als Bügelauflage verwenden kann. Ich wollte das nur mal anmerken, vllt kann so die ein oder andere davor bewahrt werden sich den Tisch zu ruinieren.
    :-(

  8. Leider funktioniert meine alte E-Mail Adresse nicht mehr.
    Inzwischen ist so viel passiert. Du bist/warst so schwer erkrankt, ich leider auch. Mich hat der Brustkrebs erwischt und so als Nebendiagnose haben die Ärzte einen Wirbelbruch gefunden. Aber ich habe mich über die letzte Diagnose sehr gefreut, es ist „nur“ ein Bruch, „keine Metastase“.
    Nun kann ich mich langsam wieder meinem lieblings Hobby zuwenden, danke liebe Ina
    Dir wünsche ich gute Besserung und freue mich auf viele neue Ideen.
    Ich liebe die kleinen Taschen…..
    Herzliche Grüße

  9. 10
    | Evelyn meint:

    Liebe Ina,

    Dein Blog mit allen Tips und Videos haben mir bisher sehr geholfen, um die ersten Nähversuche zu bewältigen. Ich habe aber schnell gemerkt, dass Garn nicht gleich Garn ist. Entweder sind die Stiche unregelmäßig oder er reißt dauernd beim Nähen. Bei dünneren Baumwollstoffen habe ich nocht keine Probleme, aber bei Jersey dafür umso mehr. Welche Garne benutzt du und welche Marken kannst du empfehlen?

    Herzliche Grüße Evy

  10. 11
    | Kirsten meint:

    Liebe Ina,

    Auch ich bin von deinen Tipps und Videos begeistert. Endlich mal nähen, ohne ein Lexikon lesen zu müssen

  11. 12
    | Beatrix meint:

    Liebe Ina,
    ich bin begeisterte Userin deiner Beiträge. Mir gefallen auch deine hilfreichen Videos sehr. Weiter so, ich freu mich immer auf was Neues :-)

  12. 13
    | Susana meint:

    Hallo Ina,
    Ich finde Ihre Videos sehr gut, habe fast alle schon gesehen. =) Ich wollte aber etwas fragen. Sie benutzen diese Prym Bügeleisen. Ich habe mich einen auch gekauft, jedoch habe ich Probleme…. Das Bügeleisen dampf gar nicht… Ich weiße es nicht, ob defekt ist… Funktioniert den Dampf bei Ihnen gut? Bei mir passiert einfach nichts… :(

    Vielen Dank :)

    • 14
      | Margit meint:

      schade, dass noch keine Antwort kam. Habe das gleiche Problem mit meinem nagelneuen Prym Mini-Dampfbügeleisen. Es kommt überhaupt kein Dampf raus. Oder ist es so schwach, dass man diesen nicht sieht?

  13. Erst mal, Vielen Dank Ina!
    puh, eine Menge zu beachten… eines ist allerdings ein echter Albtraum, wenn man nähen – oder auch nur mit Stoff im Allgemeinen arbeiten will: Linkshänder sein! Ich hab ganz schön suchen müssen für eine Stoffschere für Linkshänder! Allerdings, die Wonderclips sind eine gute Idee – ich male und färbe meistens Seide, da sieht man jeden Nadelstich für eine ganze Weile…

  14. 16
    | Ladylike86 meint:

    Hallo, mich würde noch brennend interessieren welches nähgarn (Marken) du gerne für die normale Nähmaschine sowie für die overlock benutzt. Lg und weiter so

  15. 17
    | Ute Biedermann meint:

    Hallo liebe Ina,

    vielen Dank für Deine tollen Beiträge. Ich möchte gern wissen, ob man unbedingt ein Rollscheider-Lineal braucht. Welches würdest Du empfehlen, dfa es auch noch verschiedene Größen gibt.
    Danke und liebe Grüße

    Ute

Teile deine Meinung mit

Your feedback