pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Mit dem Kuschel-Hoodiekleid auf der Alm

Sweatshirt_kleid_kapuze_anleitung_patchesSchon lange hatte ich den Wunsch, mal einen Urlaub in den Bergen zu verbringen – diesen Sommer ist er in Erfüllung gegangen! Mit meinen Lieben verbrachte ich eine wunderschöne Zeit am Achensee in den Tiroler Alpen. Und wie es sich für eine Nähbloggerin gehört, nutzte ich gleich die Gelegenheit, eines meiner Sweatkleider nach unserem neuen Schnittmuster „Ronja“ ganz oben auf einer Alm zu fotografieren. Zum Glück hat mein Schatz extra für mich die Fotoausrüstung auf unsere Wanderung mitgenommen.

So hat er nicht nur mein selbst genähtes Hoodie-Kleid mit Rosen-Patches, sondern auch diesen sonnigen Tag mit herrlichen Aussichten eingefangen!

hoodie_kleid_schnittmuster_anleitung_outfit

schnittmuster kapuzen sweatkleid

 

Die Alpen waren die perfekte Kulisse für den leicht trachtig angehauchten Style.

schnittmuster_kapuzenkleid_freizeit_naehen

Stoff & Applikationen

Auf die Nähidee kam ich, als ich einen Hoodie-Sweater mit ähnlichen Patches im Geschäft sah. Die drei Paar zueinander passenden Rosen-Applikationen hatte ich mir irgendwann mal gesichert und in dem Moment war mir der Verwendungszweck sofort klar! Selbermachen statt kaufen!

sweatkleid_applikation_blumen_naehen

Wollt ihr auch? Dann sind hier die Zutaten dafür (Affiliate-Links):

Sweatstoff schwarz angerautpatch RosenPatch Rosen kleinpatch Rosenranken

Sweatstoff schwarz angeraut | Patches Rosen mittel | Rosen klein | Rosenranken

Die auf Filz gestickten Applikationen sind auf der Unterseite beschichtet und werden einfach aufgebügelt. Zur Sicherheit habe ich sie zusätzlich aufgenäht.

kapuze_sweatstoff_patches_kleid_anleitung

Dafür schloss ich die Seitennähte am Kleid zunächst nur grob und nähte auch die Kapuze nur mit einem großen Steppstich an. So konnte ich nach einer Anprobe zur Positionierung der Patches die Nähte ganz leicht wieder auftrennen und die einzelnen Teile bequem auf Kapuze, Ärmel und Vorderteil aufbügeln und knappkantig feststeppen.

kapuzenkleid_schnittmuster_applikation_anleitung

Wanderung zur Dalfaz-Alm

Unsere Wanderung hoch zur Dalfazalm war ein tolles Erlebnis, genau so hatte ich mir unseren Trip in die Berge erträumt! Klare Luft, romantische Natur und vor allem: Erholung!

hoodie_sweatkleid_patches_anleitung_naehen

Auch unsere Kleene hat prima durchgehalten und ist brav mitgewandert. Der leckere Kaiserschmarrn bei unserer Einkehr in der urigen Almhütte sowie die Kühe am Wegesrand haben da sicher für Antrieb gesorgt ;)

achensee_panorama_berge

Der imposante Höhepunkt war dann der Dalfazer Wasserfall – so ein beeindruckendes Naturschauspiel habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Ihr könnt euch vielleicht vorstellen wie ich am Abend erschöpft aber glücklich in mein Bettchen fiel…

achensee_dafalzer_wasserfall

Neben diesem Ausflug erlebten wir noch viele andere schöne Sachen, an die ich mich gerne erinnern werde. Und eins steht fest – bald fahren wir wieder in die Berge!

Sweatshirt_Kleid_kapuze_naehen

Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, euch auch so ein „Tiroler Bergkleid“ zu nähen, dann schnappt euch doch einfach unser neues Schnittmuster „Ronja“ und patcht das Sweatkleid mit ein paar blumigen Aufnähern!

schnittmuster kapuzen sweatkleid

 

Happy Sewing,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 1
    | Sweta meint:

    Liebe Ina, das Kleid sieht klasse aus👍
    Gibt es den Schnitttmuster auch mal auf Papier?
    LG
    Sweta

  2. 2
    | Tiwi meint:

    Liebe Ina,
    das Kleid gefällt mir sehr gut. Wie ist das mit den aufgenähten Webbändern?
    Ist das auf der Raglannaht o.K.? Sie sind doch nicht dehnbar.

    Bitte weiter so!!!

    LG Tiwi

  3. will auch Urlaub :-)

    wunderschöne Bilder und natürlich ein Superkleid!!!!!
    Hab mir den Schnitt schon gekauft-warte aber noch auf den Stoff :-(

    Eine Bitte: Könnt ihr mir sagen wie ich die Kapuze in einen Schalkragen ändern kann? Danke für Hilfe

    Liebe Grüße Ute

    • Hallo Ute,

      verwende dafür die Sweatkleid-Variante mit rundem Ausschnitt. Messe die Ausschnittkanten (ohne Nahtzugabe) von VT und RT in deiner Größe aus (x2) und addiere sie. So erhältst du die Kragenbreite (zzgl. Nahtzugabe).
      Je nachdem wie hoch oder voluminös dein Kragen werden soll, legst du die Höhe fest (x2), z.B. 2 x 25 cm (zzgl. Nahtzugabe).

      Somit erhältst du ein rechteckiges Kragenteil, welches du an den Kragenhöhe-Kanten rechts auf rechts zuammennähst. Falte den Ring links auf links und nähe diesen gleichmäßig verteilt an den Ausschnitt.

      Ich hoffe, meine Kurzanleitung hilft dir weiter? Sonst schaue dir auch gerne unser Nähvideo zum Shirt „Liv“ mit Rollkragen an.

      Gutes Gelingen & schöne Nähgrüße,
      Ina

  4. 6
    | Sonja Sch. meint:

    Mir als Tirolerin gefällt das Kleid sehr gut!
    Überhaupt nicht kitschig, was leider oft der Fall ist, wenn jemand etwas „Trachtiges“ näht.

  5. 8
    | Carina meint:

    Wundervoll, wirklich, wir haben den gleichen Geschmack 😊🎠
    Danke und bitte bitte weiter so

  6. 9
    | Lilo steiner meint:

    Hallo aus Tirol,
    Tolle Bilder, tolles Kleid, könntest auch ein Tiroler Mädel sein😍

  7. 10
    | Anita Wied meint:

    Hallo Ute, hallo Ina,
    die Idee von Ute, das Sweatjkleid Ronja mit einem Schalkragen zu versehen, hatte ich auch. Ich habe einen zweiseitigen Stoff für das Kleid gekauft, eine gemusterte Seite und eine einfarbige.So kann ich den Kragen aus der einfarbigen Seite machen und farblich absetzen Deshalb lieben Dank für die Kurzanleitung, jetzt weiß ich, wie ich es am besten mache.

  8. 11
    | Ivonne meint:

    Hi Ina,

    tolles Kleid, genau das was ich suche. Nur hätte ich es gern als Papierschnitt, planst du das noch? Wäre klasse:-).

    Viele Grüße Ivonne

  9. 12
    | Forberger meint:

    tolles kleid, werde ich nachschneidern, da wir auch immer wieder und das nachste Mal im Febr. genau dorthin fahren und ich auch so tolle bilder machen möchte. :-)

  10. Das sieht sooooo gut aus! Das Schnittmuster werde ich mir auf jeden Fall kaufen. Und durch die Applikationen oder Bänder kann man immer wieder ein schönes Unikat nähen. Tolle Idee!!!
    Grüße aus dem Naehmannsland

Teile deine Meinung mit

Your feedback