pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

pattydoo tutorial #8 – Draped Shirt „Elaine“

Shirt selber nähenEndlich ist es soweit! Nachdem ich Taschen in allen möglichen Formen und Größen genäht habe, präsentiere ich euch das erste pattydoo-Videotutorial mit einer Klamotte für Frauen! Ein legeres Shirt, einfach geschnitten, aber doch raffiniert – der perfekte Frühlingsbegleiter. Die seitliche Drapierung ensteht durch den asymmetrischen Schnitt und umschmeichelt wunderbar die weiblichen Kurven.

Das Draped Shirt „Elaine“ besteht gerademal aus drei Schnitteilen und ist deshalb relativ einfach zu nähen. Es ist ein schönes Nähprojekt für diejenigen, die schon etwas Näherfahrung gesammelt haben und sich gerne mal an elastischen Stoffen wie Jersey oder Interlock versuchen wollen.

In meinem neuen Nähvideo zeige ich euch nicht nur den Zuschnitt der einzelnen Schnittteile sowie die komplette Nähanleitung Schritt-für-Schritt – nebenbei gebe ich auch jede Menge Tipps und Tricks zum Arbeiten mit elastischen Stoffen!

Shirt selber nähen

Das Schnittmuster für die Größen 34 bis 52 erhaltet ihr im pattydoo designer – ein Klick auf den Button führt euch direkt zur Produktseite mit allen weiteren Infos.

schnittmuster drapiertes Shirt

 

* Bitte lest euch die Information zur Kaufabwicklung und zur gewerblichen Nutzung unter diesem Post durch.

+++ACHTUNG+++

Edit 19.09.2013: Für die kalte Jahreszeit könnt ihr die Ärmel ganz einfach verlängern. Die Anleitung und das Schnittteil für einen 3/4-Ärmel findet ihr hier.

Eine kleine Vorschau auf das im Ebook enthaltene Schnittmuster:

Schnittmuster T-Shirt

Schöne Jersey-Stoffe mit Neon-Streifen in Orange und Pink-Gelb findet ihr bei meinen Sponsoren Stoff & Liebe! Bei „Alles für Selbermacher“ gibt’s noch die neongelben Streifen.

Nähanleitung T-Shirt

Eine Overlock für die Nähte und eine Coverlock für die Säume sind für T-Shirts natürlich die perfekte Ausstattung, aber mit etwas Geduld und den richtigen Einstellungen klappt’s auch mit der normalen Nähmaschine. Mit meiner Veritas habe ich’s ausprobiert.

Elastische Nähte mit Nähmaschine

Tipps zum Nähen elastischer Stoffe mit der Nähmaschine

Hier nochmal die wichtigsten Fakten zum Nähen von Jerseys & Co:

  • Verwendet eine Jersey- bzw. Stretchnadel (Stärke 70 oder 80), damit der Stoff bzw. die Maschen nicht beschädigt werden.
  • Verwendet einen elastischen Stich, d. h. einen Stich mit viel Faden pro Zentimeter bzw. einer hohen Stichdichte (z.B. kleiner Zick-Zack-Stich), damit sich die Naht mit dem Stoff mitdehnen kann und nicht reißt.
  • Viele Nähmaschinen haben elastische Stichprogramme – schaut doch mal in die Bedienungsanleitung!
  • Lockert ein wenig die Spannung vom Nadelfaden, damit die Naht nicht zu stramm ist.
  • Versucht, den Stoff beim Nähen nicht zu dehnen (außer den Ausschnittstreifen).
  • Wenn es bei eurer Nähmaschine möglich ist, verringert den Nähfußdruck oder verwendet einen zusätzlichen Obertransport. (Dafür gibt es auch manchmal einen zusätzlichen Nähfuß.)

Jersey nähen

Eine tolle Optik könnt ihr bei „Elaine“ mit einem gestreiften Stoff erzielen, aber auch mit gemusterten oder uni Stoffen und bspw. einem kontrastfarbigen Ausschnitt kann sie zum Hingucker werden.

schnittmuster drapiertes Shirt

 

Für die Säume und den Ausschnitt gibt es alternative Verarbeitungsmöglichkeiten, z.B. könnt ihr den Halsausschnitt einfassen die Säume mit einem Bündchen oder einem „falschen“ Bündchen nähen. Hier seht ihr noch ein weiteres Designbeispiel.

Und??? Wie gefällt euch mein neues Video und vor allem das Shirt? Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Happy Sewing,
Eure Ina


Info zur gewerblichen Nutzung: Ihr dürft Shirts, welche ihr nach meinem Schnitt „Elaine“ genäht habt, bis zu einer Menge von 10 Stück pro Jahr verkaufen mit dem Hinweis, dass es nach einem Schnittmuster von pattydoo angefertigt wurde. Wenn ihr eine größere Menge gewerblich veräußern möchtet, wendet Euch bitte mit einer Mail an mich: lizenz@pattydoo.de.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 123
    | JaneDoe meint:

    Guten Abend Ina,

    nach vielen Jahren ‚Nähpause‘ möchte ich (53) doch wieder anfangen – bin nach dieser langen Zeit doch recht aus der Übung. Ich bin sehr froh, Deine Seite(n) gefunden zu haben. Du erklärst alles einfach nur ganz toll. An Jersey hab ich mich früher nie drangetraut – eben weil es sich nicht ganz so einfach verarbeiten läßt. Aber jetzt werde ich wohl einen Versuch wagen :)
    Leider muß ich in meiner Wohnung erst noch im Wozi einges Umbauen, damit ich auch den Platz zum Sticheln habe. Doch dann wird losgelegt. Nun weiß ich ja, wo ich mir guten Rat holen kann.

    Dir vielen Dank für Deine Mühe!

    Lieben Gruß vom Niederrhein

  2. 124
    | Sybille meint:

    Liebe Ina, ich trage gerade mein erstes Elaine-Shirt und bin total begeistert. Der Ausschnitt war noch etwas schwierig, aber da macht es wohl die Übung. Jetzt würde ich mir gern ein Kleid nach diesem Schnitt nähen.
    Verlängere ich das T-Shirt dafür einfach?
    Ich freue mich schon auf alle weiteren Anleitungen von Dir. Du machst das so toll, dass Nähen mein neues Hobby ist.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sybille

  3. 125
    | Stephanie meint:

    Liebe Ina,
    ich habe mich als Nähanfängerung ebenfalls an Elaine heran getraut. Die Nähte sind nicht perfekt und der Ausschnitt war ganz schön schwierig, aber es sieht schick aus. Allerdings fand ich, dass deine Größenangaben gar nicht mit den „echten“ Größen zusammenpassen. Habe sicherheitshalber dennoch „46“ (statt 38/40) zugeschnitten. Am Ende war es dann aber doch viel zu groß. :o( Aber abschneider geht ja immer…
    LG Stephanie

  4. Liebe Ina,

    für mein erstes Jersey-Nähprojekt habe ich Deinen Schnitt „Elaine“ gewählt und es hat wunderbar geklappt! Vielen Dank für die tolle Anleitung und den tollen Schnitt! Das Ergebnis trage ich gerne und habe dazu einen kleinen Blogeintrag geschrieben:

    http://www.one-toe-bears.blogspot.de/2014/04/sewing-first-t-shirt-first-jersey.html

    Viele liebe Grüße,
    Marie-Christine

  5. 127
    | Antonia meint:

    Hallo liebe Ina!

    Meine Mama und ich haben deinen Blog gefunden und sind total begeistert! Vielen Dank für die ganzen, liebevollen Tutorials. Bald möchte ich auch meine erste Elaine nähen. Einziges Problem: In deinem Ebook beschreibst du, dass man für die Größenbestimmung den Hüftumfang messen soll. Nur liegen bei mir Zwischen Hüftumfang und Brustumfang zwei Größen! Ist das dann nicht viel zu Groß oben rum? Würde mich im Zweifel evtl doch eher für die kleiner Größe entscheiden. Oder? Vielleicht findest du Zeit mir bei dem Problem zu helfen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    • Liebe Antonia,

      vielen Dank! Entscheidend für die Größenauswahl ist dein Hüftumfang, im Brustbereich fällt das Shirt eher weit aus. Wenn es zu weit sein sollte, kannst du es evtl. an der Seitennaht verkleinern (im pdf beschrieben).

      Gutes Gelingen & liebe Grüße,
      Ina

  6. 129
    | Angelika meint:

    Hallo liebe Ina,
    habe eben Elaine zugeschnitten, gesteckt und probiert und bin einfach begeistert. Ich nähe schon fast 50 (!) Jahre , aber habe mir erst jetzt eine Overlock gegönnt, die ich natürlich ausprobieren möchte. Nur in der mir vertrauten Modezeitschrift gibt es für mich selten brauchbare Schnittmuster. Oberweite Gr. 44, Hüfte Gr. 40, dafür ist dein Schnitt einfach genial. Vielen Dank und höchstes Lob,
    Angelika

  7. 130
    | Jana meint:

    Hallo Ina,

    da mir Deine Elaine so gut gefällt, war es das erste T-Shirt, welches ich auch nachnähen wollte. Habe einen unschönen Probestoff genommen. Geklappt hat alles super, auch mit einer normalen NäMa. Aber es sitzt ganz eigenartig. Kann sein, dass ich beim Zuschneiden nicht gespiegelt habe. Aber ich komme auch mit den Maßen nicht richtig klar. Bei Kaufshirts habe ich Größe 44, aber hier nach Deiner Maßtabelle müßte ich Größe 48 nähen. Da ich jetzt einen guten Stoff gern zur Elaine verarbeiten möchte, kannst Du mir bitte sagen, welche Größe ich wohl zuschneide? ( Brustumfang 109 cm, Hüfte 116 cm). Bei Shirt Liv habe ich Größe 46 genäht und es ist sehr reichlich geworden.

    Liebe Grüße

    Jana

    • 131
      | Angelika meint:

      Ich habe Hüftumfang 102 und Oberweite auch 109 und fand Gr. 42 für mich genau richtig. Wie in der Anleitung angegeben, sollte man sich nach der Hüftweite richten, sonst kann der Shoppeffekt ja nicht funktionieren. Wenn du beim Probeteil die Schnitteile nicht gespiegelt aufgelegt hättest, könnten die Teile ja nicht aufeinanderpassen. Wichtig ist aber auch, dass man die Linien für den Fadenlauf beim Zuschneiden genau beachtet und dass die Nahtzugaben schon enthalten sind.
      Ich würde an deiner Stelle Gr. 46 nehmen und es vor dem Nähen stecken oder heften und probieren, ist es dir dann zu groß, kannst du es immer noch verkleinern.
      Viel Erfolg:-)

  8. 132
    | Marion meint:

    Ich nähe eigentlich nur Quilts und bin bei Kleidung ein absoluter Neuling. Das Shirt ist meine erste Bekleidung und es ist einfach toll geworden. Nachdem ich ein bisschen rum probieren musste was die Maschineneistellung meiner Bernina angeht und nach zwei getrennten Nähten weil der Jersey mir etwas Mühe bereitet hat hat es super funktioniert und sieht auch in bunten Streifen sehr geil aus :0)
    Danke für das tolle Video und die KLasse Anleitung. Bitte, bitte mehr davon!!!

  9. Ein toller Schnitt, ein mega Video!
    Für mich als blutige Anfängerin Gold wert. DANKE!
    Schnitt liegt schon zusammengebastelt parat…

    Nachdem ich mich von Anfang an auf Jersey konzentriert habe, freue ich mich riesig auf das Projekt Elaine und bin sicher, dass mit der tollen Anleitung auch passabel hinzukriegen.

    Nun hat mich der Stoffdealer meines Vertrauens beim Streifenjerseykauf aus Nettigkeit mit dem Rest des gewählten Stöffchens beglückt… und nun würde das locker für ein KLEID reichen! Hat schon mal jemand das gute Stück zum Kleid ausgebaut? Einfach verlängern? Oder hat irgendwer verwertbare Erfahrungswerte für diese Idee? Ich würde mich seeeeeehr über ne Antwort freuen! Liebe Grüße allerseits

  10. 134
    | Katrin Keil meint:

    Hallo Ina,
    habe heute meine erste Elaine genäht, und ich weiss, daß noch einige folgen werden. Ein wunderbarer Schnitt und Dank deines Videos kinderleicht. Ich hoffe, es folgen noch viele schöne und hilfreiche Nähvideos. Vielen lieben Dank, Katrin Keil

  11. 135
    | Cola meint:

    Dank dieser tollen Anleitungen (und der einfachen Schnittmuster) bin ich wieder auf den Geschmack gekommen zu nähen ;)
    Eine Frage habe ich aber noch zum Stoff: Ich habe mittlerweile vier Shirts aus Baumwolljersey genäht. Der Preis pro m² lag bei den Stoffen zwischen 25 und 10 €. Leider kann ich die Shirts nicht bei heißem oder schwülem Wetter anziehen, da ich dann sofort anfange zu schwitzen. Ich habe so das Gefühl, dass die Stoffe überhaupt nicht atmen. Erst dachte ich, dass könnte möglicherweise an der Preisklasse liegen, aber der Stoff für 25 €/m² ist genauso „warm“. Kann mir jemand einen Tipp geben, welchen Stoff ich für diese Shirts noch nehmen kann? (Außer Chemiefaser, das vertrage ich nicht) Das wäre sehr nett.
    Danke im Voraus und schöne Grüße

    • Hallo Cola, also ich liebe Viskosejersey. Ist dünner, fällt weicher und leichter, trägt sich angenehmer, und wenn man mal schwitzt trocknets schneller und stinkt weniger als Baumwolle, Polyester und Co.
      (Wird als Chemifaser bezeichnet, da so bearbeitet – hat aber natürlichen Ursprung. http://de.wikipedia.org/wiki/Viskosefaser )
      Einziger Nachteil: verarbeitet sich ein bisschen fummeliger als Baumwolle, aber mit ein bisschen Übung geht auch das. Gruß

  12. Liebes Pattydoo Team!
    Mein halber Kleiderschrank ist schon gefüllt mit Elains uns Livs und ich kann einfach nicht genug bekommen! Doch habe ich zwei Fragen, dir mir einiges erleichtern würden!
    Wenn ich beim Shirt Liv den Ausschnitt „feine Art“ von Ina nähe, dann klappt mir der fertige vordere Ausschnitt jedes mal nach aussen. Entweder bin ich zu schmal gebaut oder ist der Stoff zu schwer, weiß nicht was ich falsch mache? Ich verwende Jersey auch beim Bündchen und ziehe beim Annähen dieses auch schön auseinander. Irgendwie liegt es nicht so schön an, wie beim Foto von Ina.
    Beim Shirt Elaine wird das Halsbündchen laut Video ja überhaupt anders genäht (eine Schulternaht bleibt offen). Mir ist diese Variante lieber, als den geschlossenen Ausschnittring anzunähen. Kann ich das auch bei Liv so machen, hat diese Technik einen Nachteil?
    Ich würde mich über Antwort freuen! Danke und weiter so, ich bin ein rieeesen Fan von euch!
    Lg Simone Lechthaler

    • Hallo Simone,

      wenn du den Ausschnitt auf die feine Art nähst, darfst du das Bündchen nicht dehnen! Das bewirkt, dass der Ausschnitt herausklappt. Das Bündchen muss bei dieser Nähvariante genauso lang sein wie der Ausschnitt.

      Der Vorteil, das Bündchen als Ring anzunähen, ist, dass keine Nahtzugabe an der Schulter ist. Der Ausschnitt ist komplett sauber, die Nahtzugabe liegt innen.

      Liebe Grüße & weiterhin viel Spaß mit pattydoo, Ina

  13. 140
    | Jule Hegenscheidt meint:

    Hallo,
    ich wollte mal gerne Fragen,woher du den Stoff hat, denn der is echt schön !!!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Nachdem ich euch schon einige Tricks zum Nähen von Jersy & Co. verraten und mein Shirt Elaine gezeigt habe, geht es mit einem Nähprojekt für unsere Kleinen weiter. In der Dawanda Nähschule […]

  2. […] mit einer normalen Nähmaschine ist es möglich. Ein paar Tipps zu den Einstellungen habe ich euch hier […]

  3. […] ihr es noch nicht kennt – Hier geht’s zu meinem Videotutorial und den Tricks zum […]

  4. […] Seite nach oben und einmal nach unten – auf den Stoff gelegt (wie auch in meinem Videotutorial zum Shirt “Elaine” zu sehen). Ihr könntet die Teile auch auf Papierbögen abzeichnen […]

  5. […] Beim Nähen des flutschigen Lycrastoffes helfen euch etwas Fingerspitzengefühl, ein wenig Geduld sowie diese Tipps für Jerseystoffe. […]

  6. […] von euch haben mich nach einer Anleitung zur Verlängerung der Ärmel meiner „Elaine“ gefragt – auch hatte ich Lust, es für mich auszuprobieren. Das aktuelle Herbstwetter hat nun […]

  7. […] Shirt Elaine von Pattydoo Stoff: Stoffstübli […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback