pattydoo Blog

Nähen lernen, Schnittmuster und Anleitungen für Nähbegeisterte

Einen Triangel-Bikini nähen

diy_bikini Als ich erfuhr, dass Alles für Selbermacher nun auch tolle Lycrastoffe im Angebot haben, machte mein Schneiderherz einen Freudensprung – schon lange wollte ich Bademode selbernähen! Weil das echt Spaß macht und gar nicht so schwer ist, zeige ich euch gerne, wie ihr euch auch einen schicken Bikini nähen könnt! Für das Triangel-Oberteil bekommt ihr einen Schnitt, für das Höschen könnt ihr einfach unser Panty-Schnittmuster anpassen – einzig für das Nähen des Lycras ist ein bisschen Fingerspitzengefühl erforderlich.

Dann könnte so ein klassischer Bikini…

Bikini Nähanleitung

… mit einem Triangel-Oberteil zum Binden

triangel_bikini

… und einem Höschen mit seitlichen Schleifen entstehen.

Bikini_02

Bikini Schnittmuster

Für das Oberteil habe ich zwei Triangelteile (z.B. Lycra „Summer Sprinkles“) nach diesem Bikini-Schnittmuster zugeschnitten. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Teile noch mit Lycrastoff füttern (z.B. Badelycra Pink). Schneidet die Futterteile dann ohne Nahtzugabe (1,5 cm) zu. Außerdem braucht ihr 3 cm breite Streifen für die Bindebänder, etwa 2,5 Meter.

Freebie Bikini Oberteil

 
 
 

Für das Höschen habe ich unser Panty-Schnittmuster angepasst, u.a. habe ich die Seiten etwas schmaler gemacht und den Zwickel mit der Vorderhose zusammengelegt. Wie genau, könnt ihr euch auf dieser Vorlage anschauen. Nehmt am besten eine vorhandene, gut passende Bikinihose, vergleicht diese mit dem Panty-Schnitt und passt ihn entsprechend an. Oder euch gefällt der Panty so wie er ist :)

Freebie Bikini Hose

 
 
 

Praktischerweise braucht man ja nur wenig Stoff und es sind nicht viele Nähte. Deshalb empfehle ich euch in jedem Fall, ein Probeteil zu nähen. Damit könnt ihr nicht nur die Passform, sondern auch die optimalen Nähmaschineneinstellungen für den Lycra ausprobieren.

bikini_naehen01

Die Vorderhose könnt ihr mit Wirktüll bzw. Charmeuse (z.B. über Stoffe.de) oder auch mit Lycra füttern (wie das Oberteil), dann klebt der nasse Stoff nicht so sehr am Körper.

Damit der Hosenbund und die Beinausschnitte schön anliegen und mit der Zeit nicht ausleiern, solltet ihr für das Höschen zudem Framilon-Gummiband (z.B. über Amazon) bereithalten.

Wenn ihr alles vorbereitet habt, kann’s ja mit dem Nähen losgehen!

Bikini nähen

Legt die Futter- auf die Triangelteile, faltet die seitlichen Stoffkanten 2x 0,7 cm darüber und näht sie mit einem elastischen Stich (z.B. 3-fach Zick-Zack-Stich) fest.

Beim Nähen des flutschigen Lycrastoffes helfen euch etwas Fingerspitzengefühl, ein wenig Geduld sowie diese Tipps für Jerseystoffe.

bikini_naehen02

Die untere Kante des Triangels könnt ihr mit einer Overlock- oder Zick-Zack-Naht versäubern, müsst ihr aber nicht unbedingt, weil der Stoff nicht franst. Klappt die Kante 1,5 cm nach oben um und näht sie mit 1,0 cm Abstand fest. So erhaltet ihr einen Tunnel für das Bindeband.

bikini_naehen03

Bereitet nun das Bindeband vor: näht den gefalteten Stoffstreifen links-auf-links mit einer Overlocknaht oder einer elatischen Naht zusammen. Wendet das Bindeband mit einer Wendenadel oder nach dieser Anleitung zum Wenden von Trägern.

bikini_naehen11

Prym-Wendenadel z.B. über Amazon

Befestigt nun je ein 60 cm langes Bindeband an die Triangelteile: zuerst zeigt es nach unten und ihr näht die erste Naht. Dann klappt ihr es nach oben und näht es fest – so verschwindet die offene Kante.

bikini_naehen5

Fädelt anschließend 1,5 Meter Bindeband mit einer Sicherheitsnadel in die Tunnel ein.

bikini_naehen12

Jetzt ist das Höschen an der Reihe: bei meinem geänderten Schnitt gibt es kein Zwickelteil, die Hinterhose wird zwischen der Vorderhose und dem Futter angenäht, so dass die Nahtzugabe verdeckt wird.

bikini_naehen04

Dann kommt das Framilon-Gummiband (auch Framilastic) zum Einsatz. Es ist sehr elastisch und zudem chlorresistent. Ermittelt vor dem Annähen an die Länge Beinausschnitte und Bundkanten und zieht davon 1 bis 3 cm ab. Das hängt von der Elastizität eures Stoffes ab – am besten, ihr testet die optimale Gummilänge an dem schon erwähnten Probeteil.

bikini_naehen06

Steckt das Gummiband gleichmäßig verteilt auf der linken Stoffseite fest, z.B. mit Stoffklammern und näht es mit einer Overlock- oder Zick-Zack-Naht an.

bikini_naehen07

Stoffklammern z.B. von Snaply

Es ist etwas fummelig, vor allem am Nahtanfang – evtl. hilft hier etwas Klebeband. Wenn ihr Framilon noch nie benutzt habt, schaut doch mal in mein Nähvideo zum Kinderkleid, darin verwende ich es zum Raffen des Rockteils.

bikini_naehen08

Klappt die Stoffkanten anschließend um und näht sie mit einem elastischen Stich (Zick-Zack- oder Coverstich) von rechts fest. Weil die Kante sich durch den Gummi leicht zusammenzieht, müsst ihr sie beim Nähen wiederum etwas dehnen.

bikini_naehen09

Optional könnt ihr die seitlichen Kanten versäubern, dann faltet ihr sie 1,5 cm um und näht sie mit 1,0 cm Abstand fest.

bikini_naehen10

Fädelt die Bänder in die Tunnel und bindet sie zu Schleifen, so werden Vorder- und Hinterhose variabel miteinander verbunden.

Bikini mit schleife nähen

Fertig ist der Bikini!

Nähanleitung und kostenloses Schnittmuster für einen Triangel-Bikini

Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr noch mehr Badesachen ausprobieren und bspw. unser Unterwäsche-Schnittmuster zu einem Kinder-Bikini abwandeln.

kinder_bikini

Kürzt dafür das Unterhemd, vergrößert die Hals- und Armlöcher …

bikini_oberteil

…und verziert die Teile mit süßen Schleifchen und Rüschen.

Schnittmuster Unterwäsche Set

 

kinder_bikini_schleife

Für den Fall, dass ihr keine Lust auf Nähexperimente habt, kann ich euch Claudias tolles Freebook für Kinderbadesachen empfehlen.

Na dann – packt die selbst genähten Bikinis ein, nehmt die kleinen Kinderlein und dann nichts wie raus zum Wannsee!

Happy Sewing,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. Der Kinder-Badeanzug sieht absolut süß aus und du machst ja wieder echt Mut und Lust das mal selbst auszuprobieren.

    Und ich glaube, ich wünsche mir jetzt so eine Wendenadel! :-)

    Alles Liebe und noch einen schönen Abend!

  2. 2
    | Nicole meint:

    Toll, ich bin begeistert, das wollte ich auch schon mal machen…Bikini nähen.
    wie ist denn der Stromverbrauch so?
    sicher nicht zu viel…
    und das Innenfutter, was hast du genommen?

    Liebe Grüße Nicole

    • Hallo Nicola,

      je nach Stoffbreite reichen ca. 30 cm Stoff. Das Oberteil habe ich mit uni Lycra gefüttert, die Vorderhose mit Charmeuse (Wirktüll).

      Schöne Grüße,
      Ina

  3. 4
    | jana meint:

    Hallo. ..Bin totale anfängerin…Und hab nun dieses zpagettigarn gesehen…Kann man das viel für die bindebänder nehmen?

    • Hallo Jana,

      wenn der Bikini badetauglich sein soll, würde ich es eher nicht empfehlen. Für ein Triangel-Oberteil aus Jersey, das zu einem Tagesoutfit getragen werden kann, wäre es sicher möglich.

      Schöne Grüße,
      Ina

  4. 6
    | Bine meint:

    Sieht toll aus!

  5. Endlich mal eine ausführliche Anleitung zu Bikinis! Besonders der für Kinder gefällt mir, sehr schöne Bilder! Liebe Grüße, Sophia

  6. 8
    | Annika meint:

    Hallo,
    ich finde leider keine schönen Badeanzugstoffe online. Nur einfarbige. Hat jemand einen Tipp, wo man sich umschauen kann? Also online? Bei Alles für Selbermacher finde ich leider auch nichts :-)
    VG Annika

    • 9
      | Cece meint:

      Du musst bei alles für Selbermacher nach „Lycra“ suchen. Da sind mindestens 7 bunte und noch einige Einfarbige :)

      LG Cece

  7. 10
    | Monique meint:

    Wieder eine tolle Anleitung!
    Ginge denn anstelle eines (3-fach-)Zick Zack auch eine Zwillingsnaht? Oder ist die nicht elastisch genug?

    Liebe Grüße,
    Monique

  8. Es ist Ser cool das man das selber machen kann

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] etwas größere Tasche (Maße hier) eignet sich z.B. super für Badesachen wie unseren Triangel-Bikini. Mit einem beschrifteten Schildchen aus Tafel-Wachstuch weiß jeder, wem die Tasche […]

  2. […] auch in Bezug auf die Pantie mit leichten Abwandlungen ein tolles Tutorial, wie ihr euch dann euren Bikini selbst nähen könnt. Das Oberteil ist ebenfalls eine kostenlose Datei! Auf pattydoo findet ihr auch weitere […]

Teile deine Meinung mit

Your feedback