pattydoo Nähblog

Nähen lernen, Schnittmuster, Anleitungen und Nähideen

Tanktop „Kate“ mit Racerback

tanktop_naehenHeute habe ich ein sommerliches Spätzünder-Schnittmuster für euch: unser Tanktop „Kate“. So langsam neigen sich die Ferien und – so wie es leider gerade aussieht – auch der Sommer dem Ende zu, trotzdem wollten wir gerne noch dieses Nähprojekt veröffentlichen. Denn so ein schnell genähtes Damentop mit sportlichem Racerback ist ja auch zu anderen Jahreszeiten ein schönes Basic-(Unterzieh-)Teil im Kleiderschrank! Zudem wollte ich euch gerne mal in einem Video zeigen wie ein Bandeinfasser funktioniert.

Bei unserem neuen Damentop könnt ihr prima verschiedene Stoffmuster und (elastische) Materialien miteinander kombinieren und es bspw. mit farblich abgesetzten Seitenteilen nähen.

Damentop Nähen Anleitung Video

schnittmuster tank top kate

 

Oder das Racerback-Rückenteil mit einer Passe.

Schnittmuster Tank Top Racerback

Das Top ist ratz-fatz genäht, lediglich das Versäubern des Ausschnittes und der Armlöcher erfordert – je nach Nähvariante – evtl. etwas Übung.

Ausschnitt einfassen Bandeinfasser Tutorial

Nähvideo: Tanktop nähen & Bandeinfasser

Da ich selber gerne mit einem Bandeinfasser arbeite, wollte ich euch schon lange mal zeigen wie dieses Nähzubehör funktioniert. Denn wenn er einmal richtig eingestellt ist und man sich ein wenig damit „eingegroovt“ hat, möchte man ihn – so wie ich – nicht mehr missen!

Schaut’s euch mal an in unserem neuen Video:

Klar, die Anschaffung dieser Nähhilfe ist – je nach Nähmaschinenmodell und Hersteller – nicht gerade günstig. Wenn ihr jedoch regelmäßig Stoffkanten sauber und professionell einfassen möchtet (auch gewebte bzw. nicht elastische Stoffe), kann ich euch diese Investition nur wärmstens an’s Herz legen!

ausschnitt_bandeinfasser

Bernina Bandeinfasser #88 für ungefalzte Bänder z.B. über Amazon (Bernina Nähfuß #95 nötig)

Es gibt aber auch noch andere Nähvarianten, mit denen ihr die Ausschnittkanten des Tops versäubern könnt. Bspw. indem ihr das Einfassband erst annäht, dann herumschlagt und mit einer Zwillingsnadel festnäht. Das zeige ich euch ausführlich in diesem Nähvideo. Oder ihr näht den Ausschnitt ganz clean auf die „feine Art“. Das Schnittmuster-PDF enthält eine Übersicht über die Nähalternativen sowie Links zu entsprechenden Anleitungen, die 2 Seiten könnt ihr auch hier herunterladen und anschauen:

Freebie Ausschnitt Nähvarianten

 

Tanktop Outfits nähen

Das Tanktop lässt sich mit den Schnitten aus unserem pattydoo-Repertoire prima zu komplett selbst genähten Outfits vervollständigen – z.B. mit unserer süßen „Flora“ Shorts (Freebie).

Damentop maritim nähen

Bei dieser maritimen Top-Variante nähte ich Vorder- und Rücktenteil jeweils mit einer Anker-Passe. Die Schnitttteile dafür sind – ebenso wie das optionale Seitenteil – separat im Schnittmuster enthalten.

Damentop selber nähen maritim anleitung

Baumwolljersey blau-weiße Streifen | Ankerjersey über Dawanda

Übrigens ist die Passform des Schnittmusters „Kate“ im Vergleich zu unserem Basic-Damentop „Livia“ etwas enganliegender bzw. taillierter. Zudem hat es neben dem Racerback vertiefte Armlöcher und einen gerundeten Saum.

Stoffkante einfassen anker

Hier trage ich es zu unserer Bundfaltenhose „Lamise“ aus einem lässig fallenden Viskosestoff.

outfit_damentop_stoffhose_naehen

Top: Baumwolljersey mit Palmenprint | Hose: Viskosegewebe mit Geo-Print von Stoff & Stil

Ein gewollter Effekt der Seitenteile, wenn sie einfarbig und dunkler als das Vorderteil sind: die Silhouette wirkt optisch etwas schlanker.

Damentop sportlich Racerback nähen

Tanktop mit Spitze

Außerdem lassen sich wunderbar verschiedene Materialien miteinander kombinieren: wie hier elastische Spitze und farblich passender Baumwolljersey.

Trägertop spitze nähen

So macht das Selbernähen Spaß – ein Nähprojekt, das relativ einfach in der in der Umsetzung ist, mit ein bisschen Kreativität jedoch ein besonderes und effektvolles Ergebnis bringt!

Tank Top mit Spitze Racerback nähen

Elastische Spitze weiß von Stoff & Stil

Nähen und selbst Genähtes tragen machen eben glücklich!

schnittmuster_tanktop_jersey

schnittmuster tank top kate

 

Nun wünsche euch viel Freude beim Nachnähen und bin gespannt wie euch das neue Videotutorial mit dem Einblick in die Funktionsweise eines Bandeinfassers gefällt! Mir ist klar, dass nicht jede(r) von euch die Möglichkeit hat, dieses Tool zu verwenden, trotzdem hoffe ich, dass ich euch mit dem Zeigen verschiedener Werkzeuge und Techniken auf neue Nähideen bringen und zum Experimentieren anregen kann!

Happy Sewing,
Eure Ina

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentare

  1. 1
    | Annette meint:

    Hallo Ina, dein Top ist wieder super geworden. Auch dein Video dazu. Jetzt muss nur noch der Sommer ein wenig bei uns bleiben.
    Zu der Bandeinfassung habe ich noch eine Frage. Ich habe auch schon versucht den Bandeinfasser für Jersey zu verwenden. Leider klappte das nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Der Jersey hat sich nicht richtig um die Stoffkante gefaltet. Es war alles irgendwie so „weich und rutschig“. Hast du da einen Tipp? Die Naht ist ja nun nicht dehnbar. Welche Stichlänge nimmst du da?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Annette

    PS: Ich verwende auch eine Bernina und denselben Bandeinfasser wie du.

    • Hallo Annette,

      ja, wenn sich der Jersey stark einrollt, wird die Angelegenheit ziemlich flutschig. Hin und wieder hat mir Wäschestärke hier ganz gut geholfen. Damit habe ich den Stoffstreifen zuvor eingesprüht und gebügelt, dann legt er sich besser.
      Und für die eingefassten Ausschnittkanten verwende ich einen Geradstich mit der Stichlänge 2 bis 2,5. Wenn die Kanten dehnbarer sein müssen, z.b. bei einem kleinen Ausschnitt, würde ich die Stichlänge verringern oder einen kleinen Zick-Zack-Stich verwenden.

      Gutes Gelingen & liebe Nähgrüße,
      Ina

  2. 3
    | Anna meint:

    Hallo liebe Ina,

    könnte man dieses Schnittmuster auch genauso nehmen wie es ist und es mit Badeanzugstoff (glaube, das heißt dann Elastikelastan?) naehen und daraus ein Tankini-Oberteil naehen?
    Und vielleicht mit einem Unterbrustgummi? (Und wie?)

    • 4
      | Anna meint:

      Könnte man aus diesem Schnitt auch ein Tankini-Oberteil naehen mit Badeanzugstoff?
      Und innen noch irgendwie einen Halt für die Oberweite machen, der von außen natürlich nicht sichtbar ist? Hättest du dafür einen Tipp für mich?
      Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
      Liebe Grüße A

  3. 5
    | Kathrin J. meint:

    Hallo Ina,
    Vielen Dank für die tolle Übersicht zum Säumen! Die wird gleich ausgedruckt und über den Nähtisch gehangen… Die Varianten sind mir zwar nicht neu, aber ich habe nicht immer alle auf dem „Schirm“.
    Bei dieser Gelegenheit kann ich auch mal Danke sagen für die vielen tollen Schnittmuster! Die Schlichtheit der Kinderschnitte entspricht genau meinem Geschmack, da die meisten Stoffe für Kinder ja sowieso schon so bunt sind… Da genügen ganz einfache Schnitte!
    Viel Erfolg weiterhin!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  4. Wenn bei Dir ein neues Video veröffentlicht wird, freue ich mich immer sehr. Es gibt nämlich immer etwas Neues zu lernen, wenn man Dir „zusehen“ darf. Ich wollte schon immer wissen, wie diese Einfasser funktionieren. Auch weiß ich jetzt, wie ich dicke Nahtanfänge mit der Overlock schaffe.
    Leider gibt es für meine Nähmaschine (Brother Inno-vis 350se) nach kurzer Netzrecherche wohl keinen solchen Einfasser. Schade. Dazu werde ich aber meinen Nähmaschinenhändler nochmal befragen. Schade wäre es schon, denn ich liebe es, wenn Selbstgenähtes professionell aussieht.
    Lieben Gruß
    Franziska

  5. Ein super Top…und klasse finde ich die Idee, die Einfassung mit der Zwillingsnadel zu bewerkstelligen! Sieht super aus!

    LG Klaudia

  6. 8
    | Regina meint:

    Vielen Dank für Deine Video – ich habe mich sehr gefreut, den Bandeinfasser in Aktion sehen zu können. Du hast alles einmal wieder toll erklärt – danke!
    Mit Gruß
    Regina

  7. Hallo, Ina
    für Dein neues Schnittmuster habe ich alle Aufträge beiseite geschoben und sofort losgelegt! Bin restlos begeistert.
    Hier:http://patchworkangela.blogspot.de/2016/08/immer-diese-ablenkungen.html
    kannst Du- wenn Du möchtest, mein Ergebnis begutachten:)
    Dank für den Klasse-Schnitt und die sehr gute Anleitung sagt
    herzlich
    Angela

  8. 10
    | Melanie meint:

    Liebe Ina! Der Schnitt ist ja hammer, wird gleich nachgenäht!!!
    Hab auch so ein Füßchen. Aber wie mach ich mit diesem Fuß den Abschluss wenn ich zbsp einen Rock säume?
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Melanie

    • Liebe Melanie,

      die Nähführung ist für ungefalzte Bänder, Saumkanten können damit nicht gefaltet und genäht werden. Aber das Einfassen eines Rocksaums mit ungefalztem Schrägband geht damit auch. Alternativ gibt es auch Bandeinfasser für vorgefalzte bzw. fertige Schrägbänder.

      Liebe Grüße,
      Ina

  9. 12
    | Marleen meint:

    Super Sommertop!
    Wirst Du es vielleicht auch für Kinder anbieten?
    LG
    Marleen

  10. 14
    | Julia meint:

    Liebe Ina!

    Zuerst einmal vielen lieben Dank für das tolle SM! Leider ist es mir trotz Größe 32 noch etwas zu groß. Nun wollte ich fragen wo ich am Besten etwas von der Weite wegnehme? Am Bruch oder an den Seiten? Ich hoffe du kannst mir meine Frage relativ schnell beantworten denn ich möchte soooo gerne noch ein paar davon nähen :)

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Liebe Julia,

      wenn du die Weite an der vorderen Kante wegnimmst, dann wird der Ausschnitt schmaler und die Träger sitzen evtl. nicht mehr an der richtigen Stelle. Daher nehme die Weite an der Seitennaht heraus. Wenn das Top z.B. 4 cm zu weit ist, musst du jeweils 1 cm am Vorder- und Rückenteil wegnehmen.

      Gutes Gelingen & liebe Nähgrüße,
      Ina

Teile deine Meinung mit

Your feedback